Austausch |     
 

 WORLD AFFAIRS, CULTURE AND MUSIC { INCL. MUGGEL }

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Gwendolynne Fraser

avatar

 BIG BRAVE LION
BIG BRAVE LION
ERSTER CHARAKTER

IHR NAME LAUTET GWENDOLYNNE. SEIT MÄRZ DARF SICH DIE JUNGE MUGGELGEBORENE HEXE VOLLJÄHRIG NENNEN – DEMNACH IST SIE BEREITS SIEBZEHN JAHRE JUNG. ALS SCHOTTIN BEZEICHNET SICH DAS MÄDCHEN GERNE, DER FAMILIENNAME FRASER UND DAMIT IHR CLAN, MACHEN SIE STOLZ. MITTLERWEILE IST SIE IM SIEBTEN JAHR IN HOGWARTS UND EINE HEISSBLÜTIGE LÖWIN. ALS VERTRAUENSSCHÜLERIN SOLLTE SIE WISSEN WAS RICHTIG UND FALSCH IST, ABER MANCHMAL SCHLÄGT SELBST GWENDOLYNNE, DIE VON ALLEN GWEN GENANNT WIRD, ÜBER DIE STRÄNGE. UND DAS LIEGT NICHT IMMER NUR AN IHR ALLEIN, DENN IN GWENS NÄHE FINDET MAN ANDAUERND IHRE ALLERBESTE FREUNDIN MAVIS.



04.01.17 13:32 © Gwendolynne Fraser

weltgeschehen, kultur und musik






Weltgeschehen



A people without the knowledge
of their past history, origin and culture
is like a tree without roots.




KULTUR – EREIGNISSE – WELTGESCHEHEN
ERSTER WELTKRIEG 1914–1918
Ausgelöst durch die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien, fand der Erste Weltkrieg der Muggel seinen Anfang. 40 Staaten beteiligten sich an diesem Krieg, unter anderem auch Großbritannien. Jenes Land verfolgte im Kriegsverlauf einige Ziele, wie beispielsweise die Ausschaltung der deutschen Weltherrschaftskonkurrenten und die Eroberung deren Kolonien. Zudem spielte Großbritannien auch im sogenannten »U-Boot-Krieg« eine wichtige Rolle. Jener begann im Jahr 1917 und endete in der Schlacht von Skagerrak. Großbritannien ging als Sieger hervor und behielt den Status der Seeherrschaft, da die britische Flotte den anderen weit überlegen war. Der Erste Weltkrieg fand schließlich nach fünf Jahren Krieg mit dem Friedensvertrag von Versailles sein Ende.

GLOBALER ZAUBERERKRIEG CA. 1920–
Der globale Zaubererkrieg beschränkt sich bisher großteils auf das europäische Festland, schwappt aber immer mehr Richtung Großbritannien über. Gellert Grindelwalds Rebellion und seine Vorstellung von dem »Größeren Wohl« findet über die Zeit zahlreiche Anhänger. Das Zeichen seiner Organisation und der Armee von schwarzmagischen Hexen und Zauberern ist das Symbol der Heiligtümer des Todes, von denen Grindelwald regelrecht besessen ist. Sein Wunsch oder sein Ziel ist eine Idealgesellschaft, in der die durch ihre magischen Kräfte überlegenen Zauberer und Hexen die niederen Muggel zu ihrem eigenen größeren Wohl beherrschen und somit unterdrücken. Als Grindelwald, der im Alter von 16 Jahren aufgrund schwarzmagischer Aktivitäten von Durmstrang verwiesen wurde, im Jahr 1899 aus Großbritannien floh, stahl er eines der Heiligtümer des Todes, den Elderstab, der als der mächtigste Zauberstab aller Zeiten gilt. Mit diesem Stab als Werkzeug scharrt er seine Anhänger um sich und terrorisiert Europa.

HECTOR FAWLEY WIRD ZAUBEREIMINISTER 1925–1939
Nach nicht einmal drei Jahren Amtszeit ersetzt Hector Fawley den exzentrischen Lordan McLaird als Zaubereiminister. Da Fawley die wachsende Bedrohung durch Gellert Grindelwald jedoch nicht ernst nahm und keine Maßnahmen einleitete um den Einfluss seiner Ansichten auch in Großbritannien zu vermindern, wurde er nach vierzehn Jahren im Amt von Leonard Spencer-Moon ersetzt.

ENTDECKUNG DER PENICILLINE 1929
Durch Zufall entdeckte der Brite Alexander Fleming, ein Muggel, den Wirkstoff, der Bakterien wie Staphylokokken, Strepokokken oder Pneumokokken abtötet. Während des Zweiten Weltkrieges gelang es drei weiteren britischen Muggel-Wissenschaftlern (Howard W. Florey, Ernst B. Chain und Norman Heatley) Penicillin als Reinsubstanz herzustellen und schufen somit eine »Wundermedizin« gegen Wundinfektionen aufgrund (Kriegs-)Verletzungen.

BEGINN DER WELTWIRTSCHAFTSKRISE 1929
Der New Yorker Börsencrash im Oktober 1929 führte langfristig zu einer Weltwirtschaftskrise. Zu den wichtigsten Merkmalen dieser Krise zählen ein starker Rückgang der Industrieproduktion, des Welthandels, die Bankenkrisen und vor allem auch eine hohe Arbeitslosigkeit. Diese Weltwirtschaftskrise hatte auch Auswirkungen auf den Teil der magischen Welt, der untere anderem auch mit Muggeln Geschäfte abschließt und insofern auch auf die Familien, denen muggelstämmige Zauberer und Hexen entstammen.

FLUG ÜBER DEN ATLANTIK 1935
Jocunda Sykes, eine damals zwanzigjährige Hexe und Verwandte der Hogwarts-Professorin Galatea Merrythought, wurde in der magischen Welt berühmt für ihren erfolgreichen Flug über den Atlantik, den sie mit dem Modell »Eichschaft 79« von Elias Grimstone bewerkstelligte. Ihr Langstreckenflug wird als herausragende Leistung und Meilenstein in der Entwicklung der (Renn-)Besen angesehen.

ZWEITER WELTKRIEG 1939–
Gemeinsam mit Frankreich erklärte Großbritannien im Jahr 1939 Nazi-Deutschland den Krieg. Der Zweite Weltkrieg ist ein global geführter Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts. Er stellt bislang den größten und verheerendsten Konflikt in der Menschheitsgeschichte dar. Im August 1940 begann die Luftschlacht um England, in der Deutschland unter anderem London bombardierte. Seit 1941 unterstützt die U.S.A. die Alliierten. Im Zweiten Weltkrieg der Muggel beteiligen sich insgesamt über 60 Staaten am Kriegsgeschehen, teils aktiv und teils inaktiv. Auch auf die magische Gemeinschaft hat der Krieg Auswirkungen, da gleichzeitig der fanatische schwarze Magier Gellert Grindelwald sein Regime am europäischen Festland aufbaut und eine Armee rekrutiert. Ob und wie er Kontakte zu Nazi-Deutschland pflegt und wie weit oder ob er auch im Krieg der Muggel seine Fäden zieht, ist bislang unbekannt.

LEONARD SPENCER–MOON WIRD ZAUBEREIMINISTER 1939–
Auf Hector Fawlay als Minister folgte Leonard Spencer-Moon, der ein deutlich vernünftigerer Zaubereiminister ist. Er pflegt zudem eine gute Beziehung zum aktuellen Premierminister der Muggel, Winston Churchill.

WINSTON CHURCHILL WIRD MUGGEL-PREMIERMINISTER 1940–
Sir Winston Churchill wird Premierminister der Muggel und als ein großartiger Führer durch die Kriegszeit gehandelt. Er pflegt eine gute Beziehung zum amtierenden Zaubereiminister Leonard Spencer-Moon.

ÖFFNUNG DER KAMMER DES SCHRECKENS 1942–1943
Die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei wird von einer Bedrohung heimgesucht, die sich niemand erklären kann. Etwa zu Weihnachten des Jahres 1942 beginnen die widernatürlichen Ereignisse. Schüler werden aus nicht bekannten Gründen versteinert und eine unheimliche und angstvolle Atmosphäre hängt wie eine dunkle Wolke über der Schule. Es heißt, dass die Kammer des Schreckens geöffnet wurde und durch jene die Schule von allen Nichtwürdigen gereinigt werden würde. Die Versteinerungen betrafen nur muggelstämmige und halbblütige Zauberer und Hexen. Reinblütige Schüler und Schülerinnen von Hogwarts wurden nicht angegriffen. Der Auslöser oder Initiator der Öffnung der Kammer des Schreckens ist bis Ende des Schuljahres 1943 nicht bekannt.

ANSCHLAG DURCH GRINDELWALD-ANHÄNGERN 1943; 06. MÄRZ
Eine Drohung sorgte für Chaos im Zaubereiministerium. Während man glaubte, den Anschlag vereitelt zu haben, stand dieser erst bevor. Im Muggelteil des Bahnhofes Kings' Cross ging in den frühen Morgenstunden eine Bombe, die in einem Zug auf einem Außengleis deponiert wurde, hoch, die insgesamt fünfzehn Erwachsene und Kinder verletzte. Wenige Minuten später explodierte eine weitere Bombe im 4. Stock des St. Mungos Hospital für magische Krankheiten und Verletzungen. In der Winkelgasse war der Kräuterladen »Petite Fleur« betroffen, der kurz nach acht Uhr morgens ebenfalls in die Luft flog. London, und insbesondere die Anschlagsorte, wimmelte vor Auroren und hochrangigen Ministeriumsmitarbeitern. Ein Heuler, der direkt an den Minister Spencer-Moon gesandt wurde, bestätigt, dass die Anschläge von noch unbekannten Grindelwald-Anhängern begangen wurden. Die magische Gemeinschaft hatte aufgrund dieser Ereignisse den Tod einiger ihrer Mitglieder zu betrauern.

VERSTEINERUNG VON JIMMY HEATHER 1943; 18. APRIL
Während des Quidditchspiels zwischen Gryffindor und Slytherin verbreitete sich die Nachricht, dass Jimmy Heather, ein Ravenclaw, tot sein soll. Später wurden die Schüler aufgeklärt, doch die Wahrheit war ebenso schockierend: Jimmy Heather wurde versteinert. Der Hergang und Grund für diese Tat blieb bisher ungeklärt und fügt sich in eine Reihe mit den anderen Versteinerungen auf Hogwarts ein.

TOD VON WALLACE HEMMINGWAY 1943; 12. MAI
Der Tod von Wallace Hemmingway, einem wichtigen Mitglied der internationalen Zauberervereinigung, erschütterte die magische Gesellschaft. Sein Ableben ist noch immer ungeklärt; er verstarb jedenfalls auf tragische Weise bei einem Anschlag in Madrid, hinter dem Grindelwald-Anhänger vermutet werden. Die Aufregung war groß und in der magischen Bevölkerung wurden erste Stimmen laut, die neue Maßnahmen zum Schutz vor dem Muggel-Krieg und seinen Auswirkungen auf Großbritannien, vor weiteren Anschlägen dieser Art und vor allem auch vor Grindelwald und seiner Armee forderten, die glücklicherweise Großbritannien noch nicht erreicht hatte.

TOD VON MYRTE WARREN 1943; 14. MAI
Das Schuljahr 1942/1943 in Hogwarts hat seinen tragischen Höhepunkt erreicht. Nach der Versteinerung von Jimmy Heather musste die Schülerschaft den Tod einer Schülerin, Myrthe Warren, betrauern, die leblos in der Mädchentoilette gefunden wurde. Wie es nun mit Hogwarts weiter gehen sollte war unklar. Schon am Tag darauf reisten viele, hauptsächlich muggelstämmige, Schüler und Schülerinnen, ab. Die Angst griff um sich und es ging das Gerücht um, dass Hogwarts schließen sollte.

ANGRIFF AUF HOGSMEADE 1943; 27. MAI
Ein weiteres Mädchen musste betrauert werden. Sie starb während den Angriffen von Grindelwald-Anhängern auf Hogsmeade. Die Gefahr von außen näherte sich der Schule für Hexerei und Zauberei nun immer weiter, während die Gefahr von innen immer noch nicht gebannt war.

HAGRIDS SCHULVERWEIS UND GEFAHRENBANNUNG 1943; 25 JUNI
Die Drohung, dass Hogwarts nach diesem Schuljahr aufgrund der schrecklichen Vorkommnisse nicht mehr geöffnet werden würde, hing wie eine Wolke der Trauer über den verbliebenen Schülern und Schülerinnen. Trotz aller Bemühungen wurde der Schuldige für die Angriffe nicht gefunden – bis zum 25. Juni. An diesem Tag konfrontierte Tom Riddle Rubeus Hagrid mit seinen Vermutungen zu seiner Acromantula Aragog, worauf Rubeus seinem Haustier zur Flucht in den Verbotenen Wald verhalf. Nichtsdestotrotz wurde Rubeus Hagrid der Schule verwiesen, das Monster galt als besiegt und Tom Riddle wurde für den Helden gehalten, der dem Schrecken ein Ende bereitete.
Wegen seiner Vergehen wurde Hagrids Zauberstab durch eine Anordnung des Zaubereiministeriums zerbrochen. Albus Dumbledore setzte sich jedoch für den Halbriesen ein und ermöglichte ihm eine Ausbildungsstelle beim Wildhüter von Hogwarts, Mr. Ogg.
Der Fortbestand von Hogwarts als Schule für junge Zauberer und Hexen wurde somit gesichert.

ANGRIFF AUF DEN HOGWARTS-EXPRESS 1943; 30. JUNI
Bei einer Attacke auf den Hogwartsexpress, der in Richtung London unterwegs war, starben zehn Schüler und viele weitere wurden verletzt. Es wird bis heute vermutet, dass Grindelwald und seine Anhänger für dieses schreckliche Ereignis verantwortlich sind, wenngleich sich bisher niemand zu dem Attentat bekannt hatte. Dennoch muss diese Tat von langer Hand geplant worden sein, da das gesamte Zugpersonal unter dem Imperiusfluch stand. Ob Grindelwald selbst am Schauplatz des Schreckens war, lies sich bis heute auch nicht feststellen, obwohl einige Augenzeugen den schwarzen Magier gesehen haben wollen.
Gegen 14:00 Uhr erreichte das Ministerium ein Patronuszauber und zwanzig Minuten später erreichten Auroren den gestoppten Zug. Durch Flüche verursachte Explosionen hatten den Hogwartsexpress fahruntüchtig gemacht. Ältere Schüler versuchten die Jüngeren vor dem Angriff zu schützen und mussten teilweise deswegen mit ihrem Leben dafür bezahlen. Unter den Todesopfern liesen sich allerdings hauptsächlich Muggelgeboren und halbblütige Hexen und Zauberer finden, weswegen die Theorie eines schwarzmagischen Angriffes mit politischer Motivation auch von der Öffentlichkeit und den Ermittlern unterstützt wird.
Die magische Gemeinschaft betrauert den Tod folgender ihrer Mitglieder: Madlene Fitz, Louisa Bosworth, Elizabeth Waltz, Pamela Oakley, Laurel Cavendish, Audrey Hallway, Josephine Night, John und April Johnson, Sorcha Ó Ceallaigh.








musik



Without music,
life would be a mistake.




die MUSIK ♪  c'est la ton qui fait la musique ♫
Die musikalischen Vorlieben in den 1940er Jahren sind gekennzeichnet durch den Jazz und den Big-Band-Stil. Der Swing, setzt sich als eine der populärsten Jazzrichtungen durch und hält sich bis in die späten 40er. Der volle und optimistische Klang, die schwungvollen Rhythmen und die Energie und Spannung dieser Lieder spricht ein Publikum aller Altersklassen an und schenkt den, vom Krieg gebeutelten, Menschen neue Hoffnung und wirkt den alltäglichen Belastungen entgegen. Der Swing wird auch getanzt; er ist überall und jeder liebt ihn. Die beschwingten Melodien polarisieren, ebenso wie auch der Boogie Woogie Blues, und später der Bebop Jazz, einen Aufschwung erlebt.

HÖR EIN WENIG IN DIE MUSIK DER 1940er HINEIN:

THE UK 1940s RADIO STATION


USA – RADIO DISMUKE


USA – MARTINI IN THE MORNING



sänger und musikbeispiele

ARMSTRONG, LOUIS ›SATCHMO‹ 1901–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Cornet Chop Suey, 1926)
{ KLICK } (Body and Soul, 1930)
{ KLICK } (I can't give you anything, 1943)

Musikrichtung / Instrument: Jazztrompeter und Sänger



ASTAIRE, FRED 1899–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Night and Day, 1932)
{ KLICK } (Isn't this a lovely Day, 1935)
{ KLICK } (So near and yet so far, 1941)

Musikrichtung / Instrument: Sänger



BROWN, LES 1912–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (I guess I'll have to dream the rest, 1941)

Musikrichtung / Instrument Saxophonist



CROSBY, HARRY ›BING‹ 1903–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Bob White, 1937)
{ KLICK } (Sweet Leilani, 1937)
{ KLICK } (White Christmas, 1942)

Musikrichtung / Instrument: Sänger



DAY, DORIS 1922–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (I'm happy about the whole thing, 1939)
{ KLICK } (While the music plays on, 1940)
{ KLICK } (Made up my mind, 1941)

Musikrichtung / Instrument: Big-Band-Sängerin, Sängerin



DIETRICH, MARLENE 1901–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Wenn ich mir was wünschen dürfte, 1930)
{ KLICK } (Peter, 1931)
{ KLICK } (Assez, 1933)

Musikrichtung / Instrument: Sängerin



DORSEY, TOMMY 1905–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Honeysuckle Rose, 1937)
{ KLICK } (I'll never smile again, 1940, mit Frank Sinatra)
{ KLICK } (In the blue of evening, 1943, mit Frank Sinatra)

Musikrichtung / Instrument: Jazzposaunist, Jazztrompeter



ELLINGTON, EDWARD »DUKE« 1899–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Body and Soul, 1940, mit Jimmy Blanton)
{ KLICK } (In the shade of the old apple tree, 1941)
{ KLICK } (John Hardy's Wife, 1941)

Musikrichtung / Instrument: Pianist



FITZGERALD ELLA 1917–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Love and Kisses, 1935)
{ KLICK } (My last goodbye, 1937)
{ KLICK } (You don't know what love is, 1942)

Musikrichtung / Instrument: Jazz-Sängerin



GERSHWIN, GEORGE 1898–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Rhapsody in Blue, 1924)
{ KLICK } (An American in Paris, 1929)
{ KLICK } (Concerto in F, 1940)

Musikrichtung / Instrument: Komponist, Dirigent, Pianist



GOODMAN, BENNY 1909–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Whispering, 1938)

Musikrichtung / Instrument: Jazz-Klarinettist



GUTHRIE, WOODROW »WOODY« 1912–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Tom Joad, 1940)
{ KLICK } (Dust Bowl Blues, 1940)
{ KLICK } (I ain't got no home, 1940)

Musikrichtung / Instrument Folksänger



HOLIDAY, BILLIE 1915–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Georgia on my Mind, 1941)
{ KLICK } (God bless the Child, 1941)
{ KLICK } (It's a sin to tell a Lie, 1942)

Musikrichtung / Instrument: Jazz-Sängerin



MILLER, GLENN 1904–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (A string of Pearls, 1942)
{ KLICK } (Stardust, 1943)
{ KLICK } (At last, 1943)

Musikrichtung / Instrument: Jazz-Posaunist



SINATRA, FRANK 1915–

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Here comes the Night, 1939)
{ KLICK } (Pale Moon, 1941)
{ KLICK } (Oh what a beautiful Morning, 1943)

Musikrichtung / Instrument: Sänger



SMITH, BESSIE 1894–1937

BEKANNTE MELODIEN:
{ KLICK } (Downhearted Blues, 1923)
{ KLICK } (Midnight Blues, 1923)
{ KLICK } (Lond old Road, 1932)

Musikrichtung / Instrument: Blues-Sängerin



QUELLEN:
20 JAHRHUNDERT | 40ER MUSIK

DIE ROLLE ENGLANDS IM 1. WELTKRIEG

DIE ROLLE ENGLANDS IM 2. WELTKRIEG

WIKIPEDIA | PENICILLINE

WIKIPEDIA | WELTWIRTSCHAFTSKRISE

HARRY POTTER WIKIA | JOCUNDA SYKES

HARRY POTTER WIKIA | MINISTER FOR MAGIC

HARRY POTTER WIKIA | GLOBAL WIZARDING WAR

HARRY POTTER WIKIA | FOR THE GREATER GOOD

HARRY POTTER WIKIA | LEONARD SPENCER-MOON

HARRY POTTER WIKIA | RUBEUS HAGRIF

DISCOGS – DATENBANK UND MARKTPLATZ FÜR MUSIK


VERFASST VON: RIA


Nach oben Nach unten
 

WORLD AFFAIRS, CULTURE AND MUSIC { INCL. MUGGEL }

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE