Austausch |     
 

 Kennen wir uns nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Gast


Gast

14.08.13 18:53 © Gast



KENNEN WIR UNS NICHT?

PHILOMENA MCGRATH & AARON CHAMBERLAIN| ANFANG- MITTE SEPTEMBER 42| HOGWARTS- ATRIUM




Es war manchmal schon wirklich komisch, wie man sich als Schüler fühlte. Gerade hatte man sich noch in der wohlverdienten Sommerferien entspannt und im nächsten Moment fand man sich in der Schule wieder mit einem Berg von Hausaufgaben, weil jedem Lehrer eingefallen war, dass man diese Aufgaben ja auch in den Ferien hätte machen können und dennoch musste man als Schüler dies natürlich direkt nach den Ferien tun. Ein Seufzen entwich dem Mund des Dachses. Er hasste es, hasste es mehr als alles andere. Doch statt das er sich, wie fast alle anderen in der Bibliothek befand und alles Mögliche für diese Aufgaben nachschlug, hatte sich der ältere der Chamberlains ins Freie verirrt und sich mit einem einfachen Schulbuch ins Atrium verirrt und sich dort auf eine niedrige Mauer nieder gelassen. Die Sonnenstrahlen, strahlten auf seine blasse Haut. Sie schafften es zwar eine warme Atmosphäre zu schaffen, doch der Wind ließ den Herbst bereits erkennen. Genüsslich streckte sich Aaron und ließ seinen Blick schweifen. Er würde wohl noch Stunden brauchen um diese Aufgaben zu schaffen. Es wäre alles so viel einfacher gewesen, wenn er den nur diese Aufgaben hatte bewältigen müssen, doch nein er musste auch seine Pflichten als Redakteur nachkommen. Erneut Seufzte er, blickte für wenigen Sekunden in den Himmel, bevor er aufstand. Gerade hatte zurück in das Schloss gehen wollen, als er sich umdrehte und wie konnte es anders sein, etwas ungeschickt eine junge Dame seiner Klasse dabei anrempelte. Nein was war er heute mal wieder für ein Glückspilz. "Oh verzeihung.", sagte er mehr etwas kleinlaut. MAnchmal musste er einfach besser aufpassen, doch er tat es einfach nicht. Wieso nur?
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

15.08.13 13:51 © Gast



Kennen wir uns nicht?

Aaron Chamberlain & Philomena McGrath | Anfang September 42 | Atrium Hogwarts




Es war ein ganz normaler Tag für das Ravenclaw Mädchen Philomena, sie war draußen unterwegs weil sie etwas ruhe vor ihrem älteren Bruder und dessen besten Freund brauchte. Nachdenklich und in ihren Mantel eingekuschelt war Mena gerade vom See gekommen und lief nun geradewegs durch das Atrium ihrer Schule und blickte auf den Boden.
Es war wirklich frisch heute, der Wind der die letzten Wochen über immer frischer geworden war, verbreitete heute die ein oder andere Gänsehaut im Nacken der brünetten, doch Mena würde sich von so ein wenig schlechtem Wetter nicht unterkriegen lassen. Dafür war sie einfach zu tapfer. Jetzt hieß es allerdings für sie hoch in den Ravenclawturm um endlich ihre Hausaufgaben zu erledigen, wie so oft hatten die Lehrer mal wieder gedacht sie müssten allen Schülern eine Unmenge von Aufgaben aufgeben welche diese in den Ferien erledigen sollten. Doch das junge Mädchen hatte bis jetzt noch nicht wirklich die Lust oder Zeit dazu gehabt es zu machen.
Deswegen eilte sie nun in Richtung des großen Tores um in das Schloß zu kommen welches sie nunmehr seit 6 Jahren zu ihrem Zuhause zählt. Nicht wirklich auf ihre Umgebung achtend ging Philomena weiter und bemerkte so nicht den Jungen welcher sich erhob und nach einigem herrumwuseln voll gegen sie lief. "Ähm, schon gut." meinte sie dann kleinlaut ehe sie den jungen vor sich erkannte. Es war der Redakteur der Schülerzeitung für die sich Mena seit ihrem ersten Jahr interessiert hatte und wohl auch bald eintreten wollen würde. So weit sie wußte hieß er Aaron und war in ihrem Jahr, dafür allerdings ein Schüler des Hauses Hufflepuff. Mena lächelte etwas und blieb sogar stehen, sie hatte schonmal in Zaubertränke mit ihm zusammen gearbeitet so weit sie sich erinnern konnte. Doch sicher war sich das junge Mädchen dann doch nicht so wirklich.


Nach oben Nach unten


Gast


Gast

15.08.13 14:34 © Gast



KENNEN WIR UNS NICHT?

PHILOMENA MCGRATH & AARON CHAMBERLAIN| ANFANG- MITTE SEPTEMBER 42| HOGWARTS- ATRIUM




Ohne sich dies wirklich bewusst zu sein wieso, war der junge Chamberlain doch schon mal froh gewesen, dass das Missgeschick keine Verletzten mit sich gezogen hatte und auch die Worte der Brünetten ließen ein leichtes Lächeln auf die Lippen des Hufflepuffs erscheinen und beruhigten ihn innerlich. Er kannte die Brünette, welche er soeben fast umgerannt hatte. Sie waren im selben Jahrgang und hatten auch mehr als nur ein Fach zusammen. Philomena McGrath, schoss es ihm durch den Kopf. Ja das war der Name der werten Dame, welche sich im Haus der Adler befand. Der Redakteur der Schülerzeitung hatte bis jetzt noch nicht viel mit der jungen Dame zu tun gehabt, wenn man die verschiedenen Projekte wegnahm, die er manchmal mit ihr hatte machen müssen. Man konnte sagen was man wollte, doch manchmal glaubte der junge Chamberlain daran, dass diese Arbeiten, die man zu zweit absolvieren sollte, dazu da waren, dass man sich untereinander besser kennen lernte und auch mit den anderen Häusern Kontakt aufnahm. „Wie geht es ihnen Miss McGrath?“ Wieso er ausgerechnet jetzt ein Gespräch anfing wusste er nicht, doch da sich die beiden nun einmal gegenüber standen bot sich dies in seinen Augen mehr als nur an. Der Wind wehte durchs Atrium und ließ auch einen kleinen Schauer über Aarons Haut laufen. Ja manchmal hasste er den Herbst.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

17.08.13 23:16 © Gast



Kennen wir uns nicht?

Aaron Chamberlain & Philomena McGrath | Anfang September 42 | Atrium Hogwarts




Als der junge Chamberlain sie mit Nachnamen begrüßte und sie fragte wie es ihr ging, wußte Philomena das sie ihm im Gedächtnis geblieben war. Nun mußte die brünette leicht grinsen und sah ihn freundlich an, "Sehr gut Mister Chamberlain, danke der Nachfrage und ihnen?" wollte sie dann leise und förmlich wissen. Natürlich hätte sie ihn auch mit seinem Vornamen anreden können, aber im Anbetracht dessen das er sie ebenfalls mit Nachnamen angesprochen hatte wollte sie seine Höflichkeit nicht untergraben und dies zu Nichte machen, schließlich wußte Philomena wie man sie zu benehmen hatte.
Eigentlich hatte das junge Mädchen ja noch Hausaufgaben zu bewältigen aber es war auch mal sehr angenehm mit jemandem zu reden der im selben Jahr war wie man selbst, man könnte sich vielleicht sogar dazu entschließen zusammen die Hausarbeit zu machen wenn der andere es noch nicht erledigt hatte.
Mena wollte die Antwort von ihrem gegenüber abwarten ehe sie ihn weiter mit Dingen durchlöcherte. Vielleicht würde sie Aaron auch noch bitten ihr einen Platz in der Zeitung zu überlassen wenn sie dies vielleicht mit einem Probeartikel bekommen könnte.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

30.08.13 15:35 © Gast



KENNEN WIR UNS NICHT?

PHILOMENA MCGRATH & AARON CHAMBERLAIN| ANFANG- MITTE SEPTEMBER 42| HOGWARTS- ATRIUM





Natürlich fragte die junge McGrath auch nach seinem Befinden, denn wie hätte es auch anders seien können? Gut zugegeben es gab viele Egoisten in der heutigen Zeit die dies nicht mehr als eine Art Höflichkeit wahr nahmen und sich eigentlich nur noch für sich interessierten, doch hätte Aaron seine Gegenüber wohl niemals so eingeschätzt, das sie zu eben jenen Personen zählte. Ihre Stimme war leise etwas, was den Hufflepuff doch ein wenig irritierte, denn normal antwortete man ihm meist mit einer ziemlich lauten und festen Stimme, doch Philomena war anscheinend ein Fall für sich. „Ich kann mich nicht beklagen, Miss.“ Er nickte um seine Worte zu unterstreichen. Ein weiches, freundlich aussehendes Lächeln hatte sich auf seine Lippen geschlichen und ließ sein eigentliches rundes Gesicht nur noch weicher erscheinen. „Darf man sich die Frage erlauben, wie es kommt das ihr hier alleine unterwegs seid?“ Leicht fragend wanderte eine Augenbraue von ihm in die Höhe. Noch immer stand die Sonne am Himmel, spendete ihre warmen Strahlen auf die Erde und erwärmte sie. Eigentlich hätte der junge Chamberlain noch eine weitere Frage stellen wollen, doch erschien es ihm doch ein wenig unhöflich sie direkt mit Fragen zu durchlöchern.  Vielleicht war es ja doch möglich das aus dem Smalltalk ein interessantes und anständiges Gespräch zustande kommen würde.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

01.09.13 17:39 © Gast

Philomena McGrath & Aaron Chamberlain | Anfang Mitte September 42 | Hogwarts-Atrium.

Aaron war wirklich sehr freundlich und Mena fand es toll das es ihm auch gut ging. Wieder musste die junge Ravenclaw sich die Haare aus dem Gesicht streichen um ihren gegenüber weiterhin sehen zu können. Nach einer kurzen Pause wollte der Hufflepuffschüler wissen wieso Mena alleine unterwegs war und sie musste wirklich kurz überlegen , " Das hat keinen besonderen Grund Mr. Chamberlain, ich bin eigentlich meistens allein unterwegs." Meinte Philomena dann diesmal mit etwas kräftigerer Stimme. Es war nicht so das sie sich unbedingt so gern alleine aufhielt nur ohne viele Freunde war man halt oft allein und eigentlich hatte das Mädchen sicb damit schon eine Zeit lang abgefunden.
" Und wieso sind sie alleine hier? " wollte sie dann auch im Gegenzug von ihrem charmanten Gesprächspartner wissen.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

01.09.13 19:18 © Gast



KENNEN WIR UNS NICHT?

PHILOMENA MCGRATH & AARON CHAMBERLAIN| ANFANG- MITTE SEPTEMBER 42| HOGWARTS- ATRIUM





Geduldig sah Aaron seiner Gegenüber dabei zu wie sie sich die Haare aus den Augen strich und beglückwünschte sich einmal mehr keine langen Haare und die damit verbunden Probleme zu haben. Ja ständig irgendwelche Strähnen in den Augen zu haben stellte er sich schon irgendwie nervig vor. Mehr als er es eigentlich zu geben wollte. Für einen kurzen Moment entglitten ihm seine Gesichtszüge und er wusste nicht so recht was er mit dem Kommentar seiner Gegenüber anfangen sollte. Sie war also häufig allein unterwegs. Zum einen hatte man da ja niemanden dem man zuhören musste, doch konnte sich der junge Chamberlain nicht vorstellen, dass es auf Dauer so toll war. Nein es hatte sicherlich irgendwie etwas trauriges zu sehen, wie viele andere sich in Gruppen amüsierten und man selbst war ständig allein. Aaron dachte sich wahrscheinlich, dass jene ihre Gründe hatte und überging ihre Bemerkung dann nur mit einem leichten Schulterzucken. Ja es wäre wohl das Beste wenn er nicht darauf eingehen würde, denn so etwas tat man wirklich nicht. Ihre Nachfrage hin brachte jedoch ein kleines raues Kichern aus seinem Mund. Ja wieso war er alleine hier? „Nun ich würde ja gerne behaupten, dass ich versuche Kreativität für einen Artikel zu finden, Miss McGrath, doch bedauerlicher Weise bin ich aus dem Schlafsaal vor meinem Bruder geflüchtet.“ Seine Worte klangen schon ein wenig bemitleidenswert. Nein sie klangen nicht nur ein bisschen dann nach sie trieften bereits davor. Was wollte er? Mitleid? Nein das wollte er nicht. Eigentlich war er nur aus dem Gemeinschaftsraum der Dachse geflüchtet, um seinem tollen Stiefbruder aus dem Weg zu gehen und hatte sich dann nach dazu entschlossen gehabt die Sonne ein wenig zu genießen und eine leichte Stille die gerade noch vor geherrscht hatte. „Klingt sicherlich traurig, oder?“, fragte er in einem leisen Tonfall nach. Ja es klang in seinen Augen traurig doch wusste er leider nicht, wie andere das so sahen.

Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte



Heute um 15:26 © Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Kennen wir uns nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE