Austausch |     
 

 Hab ich das jetzt so richtig gemacht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Gast


Gast

14.05.16 15:19 © Gast



Hab ich das jetzt so richtig gemacht?


Davina && Nikolaj
05.Juni || 10:00 Uhr || Auf den Ländereien/große Wiese beim Apparierkurs





Im Gegensatz zu manch anderen freute sich Davina auf den Apparierkurs! Er war zwar an einem Samstag was viele bemängelt hatten, jedoch hatte sie für heute eh nichts vor gehabt. Also warum nicht? Dann verging die Zeit wenigstens und den Nachmittag hatte sie dann immer noch für sich und mit Leander oder so. Falls er denn Zeit hatte und sich mit ihr abgeben wollte, denn im Moment schien es nicht so als würde er überhaupt irgendwas mit ihr machen wollen. Er wirkte eher verunsichert oder so wie jemand, der eine Affäre mit irgendeinem komischen Mädchen hatte! Wehe ihm. Dann konnte sich dieses Mädchen und auch er auf etwas gefasst machen.
Jedoch glaubte sie das nicht. Nur ab und an machte ihr dieser Gedanke höllische Angst. Nein, nicht daran denken. Nicht jetzt. Sonst würde das Apparieren nur komplett schief gehen.

Und wen wollte sie überhaupt als Partner? Darüber hatte sie sich auch noch keine Gedanken gemacht. Egal, das würde sie spontan vor Ort entscheiden. Also warum nicht? Gut gelaunt begab sich die junge Shafiq also zu den Ländereien und entdeckte schon einige Schüler die früher da waren. Na ja gut. 15 Minuten früher um genau zu sein. Sie sah sich um und erkannte einige bekannte Gesichter. Unter anderem Nikolaj Blindow. Sie hielten des öfteren ein Pläuschchen und Davina würde ihn schon zu ihren Freunden zählen. Er war wirklich nett und hörte auch gut zu. Außerdem wusste Nikolaj bereits von der ganzen Sache mit Leander und das sie sich um diese imaginäre Affäre sorgte.. Nun gut. Mit schnellen Schritten ging das Mädchen rüber zu ihm. Er stand auch noch recht einsam da rum. "Hallo Nikolaj", sagte sie freundlich und lächelte. Sie stellte ihre Tasche ab. Die Brünette hatte mal ein bisschen Pergament und ihre Feder mit gebracht. Vielleicht musste sie auch etwas mit schreiben, denn im Apparieren war sie nicht wirklich die Bombe. Sie war zwar gut, aber das war ihr nicht gut genug.

Nachdem gegen 10 Uhr mehr Schüler auftauchten und sie anfingen sich einen Partner zu suchen, sah auch Davina zu Nikolaj. "Wollen wir? Oder hast du jemand anderes im Sinn?", fragte die Slytherin. Sie wäre ihm auch nicht böse wenn nicht. Dann müsste sie sich eben einen anderen Partner suchen. Irgendwer würde sich da schon finden lassen. Aber da der Slytherin keine Anstalten machte sich jemand anderes auszusuchen ging sie schon davon aus das es in Ordnung war wenn die Shafiq sich ihm aus aufdrängte. "Kannst du das gut?", wollte sie wissen. "Weil dann kannst du mir sicher helfen."  Ihr Blick glitt zu Twycross der gerade mit ein paar Schüler redete die sich scheinbar nicht so einig waren wegen der Partnerauswahl. So schwer konnte das doch nicht sein. Dann sah sie sich weiter nach den bekannten Gesichtern um. Viele sahen so aus als hätten sie überhaupt keine Lust. Vor allem die meisten Slytherin Jungs nicht. "Was ist mit dir? Bist du heute auch so lustlos?", fragte das Mädchen und sah zu ihm hoch.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

15.05.16 18:17 © Gast

Nikolaj hatte im Gegensatz zu den meisten anderen Schülern kein Problem damit einen Termin samstags um 10 wahrzunehmen. Oft fand dann auch das Quidditchtraining statt und der Slytherin war dann meistens schon sehr wach. Er blieb am Freitag aber auch selten viel länger auf als an anderen Wochentagen und so war sein Schlafrhythmus sehr gut. Im Moment konnte er manchmal nicht so schnell einschlafen, weil immer wieder Laurel in seinem Kopf herumspuckte. Es war wirklich verrückt und er konnte sich kaum erklären was mit ihm los war. Oftmals schweiften sogar beim Erledigen der Hausaufgaben seine Gedanken ab und er musste sich immer wieder ermahnen die Sache ordentlich zu machen. das kam ihm vor den Prüfungen natürlich gar nicht gelegen, aber er konnte es einfach nicht so schwer nehmen, dazu tat es viel zu gut Zeit mit der Slytherin zu verbringen und ihr in Gedanken nahzuhängen. Er fühlte sich oftmals fast beschwingt dadurch, auch wenn seine Woche gar nicht gut gelaufen war und die Kopfschmerzen ihn noch lange verfolgt hatten. Es war nicht so leicht wegzustecken was mit Vivian passiert war und es würde einfach noch Zeit brauchen dieses Gefühl absoluter Machtlosigkeit und vorgezogener Trauer zu überwinden, immerhin hatte er seine Sorge mit Laurel teilen können und wirklich verstanden warum geteiltes Leid halbes Leid sein sollte.
Nikolaj hatte sich alleine auf den Weg auf die Länderein gemacht und draußen noch etwas seinen Gedanken nachgehangen und den Blick zum See wandern lassen. Noch hatte er niemand entdeckt mit dem er ein Gespräch anfangen wollte und er konnte auch gut für sich sein. In großen Mengen von Schülern fühlte er sich oft unwohl und so stand er auch jetzt etwas Abseits und achtete darauf, wer genau ihm zu nah kam. Dann riss ihn eine sehr bekannte Stimme aus seinen Gedanken und er lächelte die Slytherin an.“Guten Morgen, Davina.“ begrüßte er sie freundlich. Er kannte die Slytherin schon seit ihrer Einschulung und sie verband ein Bund der Freundschaft. So wusste er seine Hausgenossin durchaus zu schätzen und auch ihre Gesellschaft erschien ihm keinesfalls unangenehm. Es kam ihm im Grunde sogar entgegen, da sie in diesem Kurs oftmals zu zweit arbeiten sollten und er viel lieber mit ihr arbeitete, als mit jemandem, den er nicht so recht kannte. Bei ihr konnte er auch sicher sein, dass sie versuchte die Sache gewissenhaft zu erledigen und so konnte auch er Fortschritte machen und wurde nicht vom Unwillen seines Mitstreiters ausgebremst. “Nein. Wir können gerne zusammenarbeiten.“ sagte er mit einem Lächeln, als tatsächlich Paare eingeteilt werden sollten und die SLytherin sich an ihn wandte. “Bis jetzt hat es immer ganz gut funktioniert. Jedenfalls hab ich mich noch nie halbiert.“ scherzte der Slytherin und war froh recht zu behalten. Sie schien wirklich hauptsächlich hier zu sein um etwas zu lernen und nicht um sich kindisch zu verhalten und die anderen zu ärgern oder sich über den Professor lustig zu machen. “Eigentlich hoffe ich, es einmal richtig gut hin zu bekommen. Dann könnte ich mich zur Prüfung anmelden. Das wäre schon schön, denkst du nicht?“ sagte der Slytherin und überlegte wo er sich für diese Übung am besten aufstellte. “Wollen wir es dort drüben probieren?“ fragte er sie und deutete auf ein Stück Rasen, der nicht so sehr am Hang lag und so vielleicht besseren Halt bieten würde. “Geht es dir gut?“ erkundigte er sich dann noch gleich aus mehreren Gründen. Immerhin war es nicht klug zu Apparieren, wenn man schlecht zurecht war und zum anderen war sie zuletzt recht geknickt gewesen und Nikolaj hoffte natürlich, dass sie diese Phase hinter sich lassen konnte.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

26.05.16 17:18 © Gast

Davina && Nikolaj
05.Juni || 10:00 Uhr || Auf den Ländereien/große Wiese beim Apparierkurs



Mit einem Lächeln blickte Davina Nikolaj an. Sie mochte ihn sehr gerne und sie wusste, dass es auf Gegenseitigkeit beruhte. Sie sah nicht müde aus. Ganz im Gegenteil. Sie war hellwach und wollte jetzt am liebsten los legen, um den Kurs hinter sich zu bringen, damit sie danach noch Zeit hatte mit Leander Zeit zu verbringen. Eigentlich war es dämlich von ihr gewesen nicht den Lovegood als Partner auszusuchen, doch Nikolaj war ihr zuerst in den Blick gesprungen und das war keinesfalls etwas schlechtes. Jedoch würde sie nebenbei ein besonderes Augenmerk auf ihren Verlobten legen müssen. Mit wem er hier den Apparierkurs absolvierte und wie er sich mit ihm oder ihr verstand. Natürlich hoffte die Shafiq inständig, dass er keines der Mädchen auswählte, denn dann würde die Eifersucht in der Brünetten sofort aufbrodeln und sie könnte sich dadurch mit Sicherheit nicht mehr richtig konzentrieren. Somit hoffte sie für Leander das er das richtige tat.

"Gut, dann machen wir das heute zusammen", lächelte Davina auf seine Zustimmung und legte ihren etwas nervigen Mantel ab. Sie fragte sich sowieso warum sie ihn heute überhaupt angezogen hatte. Während des Kurses würde die Slytherin ihn wohl kaum brauchen. Der würde nur stören. "Sehr schön, bei mir ist das bis jetzt auch noch nie der Fall gewesen. Und ich will doch hoffe, dass du dich heute auch nicht halbierst." Mit einem amüsierten Grinsen auf den Lippen, stieß sie ihm freundschaftlich in die Seite. Nein, das würde schon nicht passieren. Die Vorstellung war mehr als schaurig, wenn plötzlich ein halbierter Nikolaj hier neben ihr lag. Unheimlich.
"Ah, ich verstehe. Du bekommst das sicher gut hin, keine Sorge. Deshalb üben wir ja. Und mit der richtigen Konzentration wirst du bestimmt auch keine Schwierigkeiten haben", redete sie ihrem Hausgenossen gut zu und blickte rüber zu dem Fleck auf welchen er deutete. Nickend stimmte die Shafiq zu. "Ja natürlich. Dagegen habe ich nichts", sagte sie und setzte sich in Bewegung. Wäre sicherlich auch nicht schlecht ein wenig abseits von der ganzen Schülermasse zu sein.

Ob es ihr gut ging? Nun ja, darüber musste sie sich ernsthafte Gedanken machen. Im Moment ging es ihr eigentlich alles andere als gut. Doch das wollte Davina nicht so offensichtlich heraushängen lassen. So ein Mensch war sie einfach nicht. "Ich sollte mich nicht über meinen Gemütszustand beklagen.. Klar könnte es besser sein, aber es fehlt mir an nichts..", meinte die Brünette und blickte kurz auf das Gras unter ihren Füßen als sie zum Halt kamen. Zumindest fehlte es der Slytherin an nichts materiellen. Von ihren Gefühlen wollte sie dann doch lieber nicht anfangen. "Und dir? Wie geht es dir?", fragte sie kurz darauf, um von sich abzulenken. Davina wollte einfach nicht zu viel über sich reden. Es käme egoistisch rüber. Zumindest fand sie das. "Oh ich glaube es geht gleich los", erwiderte das Mädchen als sie den Blick durch die Schülergrüppchen schweifen ließ. Sie machten sich im Moment alle schon bereit, wobei die Shafiq ehrlich gesagt noch keine Ahnung hatte was zu tun war. "Und wie fangen wir jetzt am besten an?"
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

04.06.16 10:58 © Gast



Er wollte niemanden beleidigen, ging aber trotzdem davon aus, dass Davina und er doch zu den unsichtigeren Schülern gehörten und somit nicht in zwei Hälften enden würden. Immerhin erklärte der Professor vorn immer wieder wie man genau das vermeiden konnte. Da sie oft gemeinsam lernten, wusste er, dass sie meistens ähnlich motiviert und sorgsam an die Aufgaben heran ging und somit wahrscheinlich auch gut zugehört hatte, als erwähnt wurde, wie man eben solche Zersplitterungen vermeiden konnte. “Falls ich mich doch halbieren sollte, setze ich darauf, dass du mich wieder zusammen setzte.“ scherzte er und wusste, dass genügend Leute da waren um darauf zu achten, ob jemand ein Körperteil verlor und im rechten Moment einzugreifen und die Situation zu entschärfen, immerhin konnte es auch sehr gefährlich sein und man konnte mehr Blut dabei verlieren als einem lieb war. Ein Aufenthalt im Krankenflügel war dann wohl kaum zu vermeiden und darauf konnte der Blinow vor allem so nah vor den Prüfungen doch verzichten. Da verbrachte man seine Zeit viel lieber in der Bibliothek, im Unterricht und im Gemeinschaftsraum vor den eigenen Notizen und außerdem wurde es langsam Sommer und das bedeutet auch, dass man die restliche Zeit am liebsten mit Freunden an der frischen Luft verbrachte. Das war heute im Grunde auch der Fall, also war der Kurs in Nikolajs Augen lange nicht so schlimm, wie viele andere ihn bezeichneten.
“Willst du dich auch zur Prüfung anmelden?“ erkundigte er sich bei seiner Mitschülerin, die ihm motivierend zusprach und ihm so ein kleines Lächeln auf die Lippen zauberte. Sie hatte auch recht. Mit etwas Konzentration und den drei goldenen Regeln des Professors sollte es schon hinhauen. Allerdings hatte er schon gehört wie andere Schüler sich über diese Regeln lustig machten. Nikolaj bezweifelte, dass das an ihren ausgezeichneten Fähigkeiten lag, die über jegliche Art von regeln erhaben waren.
Er folgte ihr zum beschrieben Fleck Erde, der auch etwas Ruhe von den anderen versprach und damit wirklich Konzentration bringen könnte. “Ich kann mich ebenso wenig beklagen wie du.“ erwiderte er und wusste, dass dies hier kein angebrachter Ort war um tiefgehender über so etwas zu sprechen. Es ging nur darum sicher zu gehen, dass sie nicht völlig neben der Spur war und somit in der Lage sein würde die Aufgaben ohne große Gefahr durchzuführen. Der Blinow war nicht unbedingt paranoid, aber er war vorsichtig und er wusste, dass es nicht gut war wen fremde von tiefen Problemen und Gefühlen hörten, da sie es immer gegen einen verwenden konnten und um sie herum schwirrten einige weniger bekannte Schüler. Das machte den Slytherin ohnehin etwas unruhig, da er Menschenmassen lieber mied. In solchen Ansammlungen machte man sich angreifbar, weil man einfach nicht auf alles achten konnte und immer irgendjemanden im Rücken hatte. Ein Umstand, der ihn sehr störte.
Bei ihren Worten konzentrierte sich auf das was der Professor von sich gab. Die Aufgabe war ihm nicht ganz klar, aber ganz offensichtlich waren sie hier um zu apparieren und heute versuchten sie es einmal ohne diese Ringe als Ziele und das war ziemlich alles was der Blinow mitnahm. Trotzdem, erklärte ein Blick zu einer Gruppe Schüler aus der ersten Reihe die Sache ganz gut. Diese hatten offensichtlich eine bessere Chance gehabt die ganze Anleitung zu verstehen. “Also. Zuerst müssen wir einen Punkt aussuchen, wo wir hin wollen. Er sollte ein bisschen weiter weg liegen. Ich glaube ich nehme das Stück neben dem Busch.“ sagte er und zeigte mit dem Finger darauf. Es ging darum, dass man nun nicht mehr ein Ziel anpeilte, dass man auch durch springen erreichen konnte, wie viele es in der großen Halle gemacht hatten. Nikolaj schloss konzertiert die Augen und zählte für sich selber, zur Konzentration. Dann drehte er sich und fühlte sich komisch, doch als er die Augen öffnete stand er neben dem Busch und begann zu grinsen. Er hatte es tatsächlich gleich beim ersten Mal geschafft.
Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte



Heute um 15:27 © Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Hab ich das jetzt so richtig gemacht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE