Austausch |     
 

 Apollonia Fleek | Sechzehn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Gast


Gast

16.01.16 19:23 © Gast

ravenclaw

Apollonia Phoebe Fleek; Sechzehn; Sechste Klasse; Halbblut; position; besonderheit; Jaimie Alexander

click to navigate


family; mirror; hogwarts; past; other stuff
URL eines 310 [breite] mal 200 [höhe] grossen Bildes deines hübschen Charas bitte oben im Code einfügen & diesen Text herauslöschen.


basic stuff

Jedes Märchen hat seine Anfänge, doch bevor wir uns kopfüber in deine Erzählungen stürzen, beginnen wir mit den wichtigsten Daten um dich erst einmal ein wenig kennen zu lernen.

last name


Fleek, so der Name, der in Apollonias Pass an letzter Stelle steht - ein Familienname, der bei den meisten Menschen, die sie so kennenlernt, das dunkle Gefühl auslöst, ihn schon einmal gehört zu haben (oder auch das weniger dunkle, wenn betreffende Menschen ihre älteren Geschwister bereits kennen...). Apollonia lächelt dann immer höflich und nickt - und wenn sie erklärt, dass ihr Vater Pressesprecher des Ministeriums ist und ihre Mutter erfolgreiche Krimis veröffentlicht, ist nicht selten ein erkennendes "Aaah!" die Reaktion.
Sie hasst das, obwohl sie es nie zugibt - so viel lieber wäre sie diejenige, die man mit ihrem Namen verbindet! Klar, ein bekannter Name mag Vorteile bringen - aber eben auch den Nachteil, dass man an den Errungenschaften seiner früheren Träger gemessen wird; und das ist etwas, mit dem Apollonia sich einfach nicht anfreunden kann.

first name


Der jüngste Spross der Fleeks trägt, wie auch ihre älteren Geschwister, Namen aus der griechischen Heimat ihres Vaters: Apollonia, so ihr Rufname, ist die weibliche Form des Götternamens Apollon und auch von diesem abgeleitet; während ihr Zweitname, Phoebe, obwohl auch griechischstämmig, in seiner englischen Schreibweise wahrscheinlich das einzige Zugeständnis an die britische Seite der Familie ist.
Phoebe bedeutet die Strahlende; und Apollon ist nicht nur der Gott der Künste, sondern auch der des Lichtes - ziemlich optimistische Namen also, die ihre Eltern Apollonia mit auf den Weg gaben. Dass sie sich vielleicht in eine etwas andere Richtung entwickelt hat, als die Familie sich erhoffte, liegt jedenfalls sicher nicht darin begründet!

nickname


In Gegenwart von Fremden, flüchtigen Bekannten oder sogar Freunden verbittet Apollonia sich jegliche Abkürzung ihres Vornamens - ihr Bruder ruft sie aber, wenn beide allein sind, fast immer Polly. Daran hat sie sich mittlerweile gewöhnt; aus jedem anderen Mund würde sie eine solche Verniedlichung aber höchst beleidigend finden.

age & birthdate


Die heute sechzehnjährige Apollonia ist am 28. August 1926 geboren - kaum acht Monate nach ihrem älteren Bruder und damit ein Frühchen. Ihre ersten Wochen verbrachte sie daher nicht ohne Grund im St. Mungos; und noch heute hat sie das dumpfe Gefühl, dass sie Erkältungen wesentlich schneller und schwerer treffen als ihren Bruder... Ungerecht!

place of birth


Kaum, das klar war, dass der jüngste Spross der Familie früher geboren werden würde, als geplant, machten ihre Eltern sich auf den Weg zum st. Mungo's, wo Apollonia auf die Welt kam. Sie hegt heute eine tiefe Abneigung gegen diesen Ort, was vielleicht nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass sie der Meinung ist, dort schon zu viel ihrer Lebenszeit verschwendet zu haben.

living place


Das recht ansehnliche Haus, das die Fleeks ihr eigen nennen, liegt am Rande von London. Dort ist Apollonia aufgewachsen, dort verbrachte sie ihre Kindheit und ist in den Schulferien, wenn es sich nicht vermeiden lässt, auch dort zu finden.
Die Nähe zur Hauptstadt hat sie dabei immer als Vorteil empfunden; allerdings weniger aus den Gründen, die ihre Eltern wohl zur Wahl des Ortes bewogen haben (die geringe Distanz zur Arbeit des Vaters), sondern viel eher, weil "ich lebe in London" einfach so viel stilvoller klingt als "ich lebe im irischen Moor und habe als Kind mit Kühen gespielt". Also mal ehrlich!
Irgendwie ist da auch noch ein Ferienhaus in Schottland; und die Besitzverhältnisse des Athener Stadthauses, in dem die Familie langatmige Urlaubstage verbracht hat, sind für Apollonia irgendwie undurchsichtig; aber das würde sie kaum als 'Zuhause' bezeichnen.

back to top


the family

in Märchen handelt nie von nur einer Person. Es gibt immer diejenigen, die einem zur Seite stehen – oder eben nicht. Erzähle uns hier von deiner Familie, deinen wichtigsten Freunden und von den Menschen, die dich daran hindern du selbst zu sein.

bloodline


Apollonia gefällt es nicht - aber sie ist nur Halbblut, dank irgendwelcher Muggel in ihrem Stammbaum. Eine Tatsache, die sie aus ideologischer Sicht nicht stört (sie hat kein Problem mit Muggelstämmigen - naja, kein... großes, jedenfalls!); die aber, wie sie in Hogwarts rasch feststellen musste, einige Türen einfach verschließt. Und das - ja, das stört sie wirklich, weil es nichts ist, das in ihrer Kontrolle liegt; das sie mit härterer Arbeit, größerem Ehrgeiz oder fortdauerndem Einsatz in der Hand hat. Sie wird nie reinblütig sein; und es wird immer Zauberer geben, die sich daran stören. Das ist Fakt; und obwohl Apollonia sich noch lange nicht damit abgefunden hat, hat sie doch akzeptiert, dass jemand mit ihren Voraussetzungen andere Wege an die Spitze finden muss.  

society


Familien haben ihre eigene Geschichte. Heutzutage wird die gesellschaft oftmals klar unterteilt. Wo beginnt dein Märchen? In der Unter-, Mittel-, oder Oberschicht? Erzähle uns doch, was deine Familie ausmacht, wie sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird und ob du, als unbedeutender Nachwuchs vielleicht etwas daran ändern willst.
ACHTUNG: Bitte schaue bei den Backgroundinformations (Society) in der gesellschaftlichen Rangordnung nach, welche Stände der oberen  Hälfte noch zu besetzen sind.  

second home?


Aufgewachsen ist Apollonia wie auch ihre Geschwister natürlich in England - die Familie ihres Vaters aber stammt ursprünglich aus Griechenland. Eine Heimat allerdings, mit der die Sechzehnjährige kaum etwas anfangen kann. Natürlich; sie spricht die Sprache (zumindest so einigermaßen), und wenn irgendjemand über Griechenland spricht, so kann er sich der Aufmerksamkeit Apollonias sicher sein (obwohl derjenige das vermutlich nicht ahnt; dass sie Halbgriechin ist, erzählt sie nämlich nicht gerade begeistert überall herum) - aber sie hat nie dort gelebt; kennt nur die Geschichten ihres Vaters und die Eindrücke, die sie in unzähligen Athen-Urlauben gesammelt hat. Zuhause, das war für sie immer England, nie Griechenland.

mother


Imogen Fleek; GEB. CAVENDISH; 38 JAHRE; SCHRIFTSTELLERIN; EHEMALIGE HUFFLEPUFF; VERHEIRATET
Es ist nicht so, dass Apollonia ihre Mutter nicht mag, denn sie ist eigentlich ganz nett und verständnisvoll und liebt ihre Familie; und diese Mütter-Dinge kann sie auch ganz gut - aber ihre jüngere Tochter hatte zu ihr nie die Beziehung, die man vielleicht erwarten würde. Woran das liegt? Das fragt Apollonia sich auch häufig (wahrscheinlich an ihr); und dass sie häufig das Gefühl hat, ihre Mutter zu enttäuschen, weil sie ihr gegenüber distanziert ist und kühl, sorgt nicht unbedingt für eine Verbesserung der Situation.
Aber eigentlich macht das auch nichts - Imogen hat schließlich die Mustertochter Cordelia und Apollonia hat ihren Bruder... Jedenfalls versucht sie, sich das einzureden, wenn sie wieder einen Brief ihrer Mutter mit den Worten "das Leben in der Schule ist wie immer - ich hoffe, du und Vater seid nicht zu enttäuscht, wenn ich in den Ferien nicht komme" beantwortet und da plötzlich dieses Gefühl ist, eine Mutter zu vermissen, die sie eigentlich nie hatte.  

father


Timothy Fleek; 47 JAHRE; AUROR UND PRESSESPRECHER DES MINISTERIUMS; VERHEIRATET
Ihr Vater ist die zentrale Figur der Familie - und das, obwohl er so selten Zuhause ist. Er arbeitet viel (natürlich, mit zwei so verantwortungsvollen Jobs); aber das ändert nichts daran, dass seine Meinung das Denken seiner Frau und das seiner Kinder stets beeinflusst. Apollonia hat ein etwas merkwürdiges Verhältnis zu ihm: Einerseits glaubt sie nicht, ihn überhaupt zu kennen - sie weiß nicht, wer dieser Mann außerhalb seiner Familie ist; weiß nichts über seine Gedanken und Gefühle, das nicht auch jeder aufmerksame Zeitungsleser wüsste - andererseits ist er ihr Vater; und sie hat bei ihm so viel eher das Gefühl von Familie als es bei ihrer Mutter der Fall ist.
Als kleines Mädchen hing sie immer an seinen Beinen, kaum dass er durch die Tür gekommen war - seit sie älter ist und Cordelia diejenige ist, die ihn stolz macht, ist ihr Verhältnis allerdings weniger eng geworden; und eigentlich glaubt sie heute, dass sie auf ihn ebenso gut (oder schlecht) verzichten kann wie auf ihre Mutter.  

siblings


CORDELIA FLEEK; 20 JAHRE; AURORIN IN DER AUSBILDUNG; EHEMALIGE GRYFFINDOR; LEDIG
Cordelia ist das Musterkind der Familie. Immer in allem gut; nicht nur in der Schule, sondern auch in ihrer Ausbildung (schon die Wahl brachte ihre Mutter vor Stolz zum Weinen), deren Abschluss nur noch Formsache ist. Apollonia und auch ihr Bruder Morpheus hatten gegen die ach so perfekte Cordelia nie eine Chance - sie war schon vorher da und sie machte nie auch nur den kleinsten Fehler, der ihrem Heiligenbild in den Augen der Familie auch nur den winzigsten Kratzer beibringen konnte.
Und wer darunter litt? Natürlich ihre jüngeren Geschwister - egal was Morpheus oder Apollonia taten: Cordelia hatte es schon vorher und besser geschafft. Das sorgte für große Abneigung seitens Apollonia (und vermutlich geht es Cordelia auf der anderen Seite nicht anders); und würde sie nicht jeden Einfluss ihrer großen Schwester auf ihr Leben leugnen, so wäre der Schluss, dass ihr übergroßer Ehrgeiz und ihr Konkurrenzdenken möglicherweise auf dem Vergleich mit ihrer Schwester beruht, auch für Apollonia recht offensichtlich.

MORPHEUS FLEEK; 17 JAHRE; SLYTHERIN; LEDIG
Während Apollonia zu Cordelia nie eine besonders gute Beziehung hatte, war ihr großer Bruder stets ihr Ein und Alles, ihr bester Freund und vielleicht der einzige, dem sie vorbehaltslos vertraut. Schon in ihrer Kindheit verbrachten die beiden die meiste Zeit zusammen (was vermutlich auch am kaum vorhandenen Altersunterschied liegt); und sie glaubt nicht, dass irgendjemand sie besser kennt als Morpheus - und sie ihn umgekehrt ebenso. Für Kritik an ihm ist sie taub, denn in ihren Augen ist Morpheus der perfekte Bruder und der einzige Teil ihrer Familie, der sich jemals wirklich um sie gesorgt hat. Gut, dabei übertreibt er manchmal (muss er wirklich jeden Jungen, mit dem sie mal spricht, so ansehen?!), aber das beweist doch nur seine Liebe ihr gegenüber! Apollonia ist sich sicher, dass Morpheus für sie ziemlich viel tun würde - und sie für ihn alles. Dass die beiden in unterschiedlichen Häusern gelandet sind, tut der Beziehung der beiden keinen Abbruch - denn nichts vereint so sehr wie die ihnen gleichermaßen entgegengebrachte Ignoranz ihrer Familie.  

importants


VORNAME UND NACHNAME; LEDIGNAME; ALTER; BERUF/TÄTIGKEIT; EHEMALIGES HAUS; STAND (Single, Ledig usw)
Es ist zu sehen: Platz für alle diejenigen Märchenfiguren, die dir unendlich viel bedeuten. Es mag sich um Grosseltern, andere Verwandte oder einfach nur beste Freunde handeln. Hier ist genug Platz, um sie in deinem Leben zu verewigen.

back to top


the mirror

Doch ein Märchen ohne einen Protagonisten ist kaum zu finden. Nun ist es an der Zeit, dass wir uns diesen ein wenig genauer anschauen ..

look


Augen, deren Farbe irgendwo zwischen Grau und Grün spielt, sehr gerade, nur ein wenig geschwungene Augenbrauen und eine recht harte Kinnlinie – die meisten Menschen beschreiben Apollonia als hübsch, schön, vielleicht, aber irgendwie auch merkwürdig kühl. Distanziert. Streng, ein wenig. Vielleicht liegt es daran, dass die Sechzehnjährige selten einmal wirklich offen lächelt, vielleicht an dem, was ihr Vater in einem raren Anflug von Stolz als „sehr griechisches Profil“ bezeichnet – jedenfalls stimmt es wohl: Apollonia wirkt viel zu oft nicht wie ein unbeschwerter Teenager, sondern auf eine merkwürdige Art hart. Diszipliniert. Kontrolliert.
Und das trifft den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf, denn ihr selbst ist dieser Umstand wohl bewusst – und auch, wie sie ihr wirklich schönes Lächeln möglichst gekonnt einsetzt: Nämlich, um zu beeindrucken. Denn charmant sein, das kann sie – wenn sie will. Und wenn sie dann wirklich einmal lächelt, lacht, vielleicht sogar; dann verändert sich ihr ganzer Ausdruck, wird wärmer; und wenn sie ansonsten eher eine kalte, unnahbare Schönheit ist, scheint sie in solchen Momenten das Leben selbst zu sein.
Dass sie mit 1,73 Meter recht groß ist und außerdem sportlich-schlank (auch, wenn Sport eher zu ihren Ferienaktivitäten zählt und sie in der Schule stattdessen nur sehr wenig isst..), mag diesen Eindruck noch unterstützen; ebenso wie der Kontrast zwischen annähernd rabenschwarzem Haar und ihrer blassen Haut ihre Gesichtszüge eher feiner denn blasser wirken lässt – trotzdem wünscht sie sich in der Schule nicht selten nur ein klein wenig Rouge, um ihre Wangenknochen zu betonen... Aber man kann schließlich nicht alles haben; und mit ihrer Kurzhaarfrisur, die sie unfreiwillig seit einem kleinen Zaubertränke-Unfall trägt, fällt sie schließlich schon genug auf.

attitude


Apollonia ist sicher kein schlechter Mensch; sie kann im Gegenteil sogar sehr zuvorkommen sein - aber nur, wenn es ihr nützt. Sie würde sich selbst wohl nie so bezeichnen (außer vor Morpheus, aber das zählt nicht!); doch am besten beschreibt ihre Einstellung zu gut und böse vielleicht der Begriff opportunistisch.
Sie tut das, was für sie am günstigsten ist und vertritt die Meinung, die sie am weitesten bringt, egal welche das ist - dass sie vielleicht gar nicht so begeistert ist von Ungerechtigkeit und Diskriminierung, versteckt sie ziemlich gut; vor anderen, aber auch vor sich selbst. Wo käme sie denn hin, wenn sie auch noch darüber nachdenken würde, was sie eigentlich stört und ob sie nicht selbst ein Teil derjenigen ist, die sie bei genauem Nachdenken eigentlich ziemlich furchtbar fände?!

specials


Hast du irgend eine Besonderheit wie zum Beispiel Veelagene? Oder eine besonders auffallende Narbe? (be specials - können im "goes and ungoes"- Bereich reserviert werden. Achtet darauf, welche specials in welchem Alter erlaubt sind!)

character | inside


Befassen wir uns doch einmal mit dir. Wie tickst du so? Wo sind deine Macken? Was liegt dir? Und was nicht? Wir möchten dich etwas besser kennenlernen - also erzähle uns (bei mindestens 1500 Zeichen) was dich ausmacht!

character | outside


Wir brauchen eine kleine Zusammenfassung über dich. Schreibe in maximal 700 Zeichen, wie du anderen begegnest, auf sie wirkst und vielleicht auch was man so über dich denkt.
(wird in der Memberlist angezeigt!)

qualities & weaknesses


Bitte jeweils mindestens 5 Beispiele. Listest du mehr auf, achte darauf, dass es immer gleichviel sind.

likes & dislikes


Bitte jeweils mindestens 5 Beispiele. Listest du mehr auf, achte darauf, dass es immer gleichviel sind.

mirror erised


Eine Legende und doch Möglichkeit. Öffne dich, und versuche uns zu erklären, was du im wundersamen Spiegel Nerhegeb sehen würdest.

time for passion


Reiss uns in deine 3 grössten Leidenschaften mit. Erzähle uns, weshalb du dieser Beschäftigung so gerne nachgehst und wie sie ein Teil deines Lebens wurde! (Beachte hier auch das blackboard, das einige Schulclubs auflistet)

fave ...


So und nun haben wir hier reichlich Platz für alle, alle deine Lieblingsdinge. (Bsp: Essen, Musik, Künstler, Lehrer, Ortschaft usw.. )

back to top


hogwarts

Or yet in wise old Ravenclaw, if you've a ready mind, where those of wit and learning, will always find their kind;

year


Obwohl sie und Morpheus keine Zwillinge sind, sondern im Abstand von beinahe neun Monaten geboren wurden, ist Apollonia ebenso im sechsten Schuljahr wie ihr älterer Bruder - eine Tatsache, die schon mehr als einmal für verwirrte Nachfragen gesorgt hat ("Ich dachte, du bist jünger?!" - "Für Zwillinge seht ihr euch aber gar nicht ähnlich!"). Apollonia aber ist mit diesen zufällig passenden Geburtsdaten mehr als glücklich - immerhin hatte sie so immer jemanden, mit dem sie sich durch die Prüfungen quälen konnte!
Abgesehen davon, gefällt es der Sechstklässlerin ziemlich, mittlerweile zu den älteren Schülern in Hogwarts zu gehören - und dass sie nach den ZAG ihre UTZ-Kurse selbst wählen konnte, ist auch ziemlich gut.

o.w.l. scores


Zauberkunst - E
Verwandlung - O
Zaubertränke - O
Verteidigung g.d.d. Künste - A
Kräuterkunde - A
Geschichte der Zauberei - O
Astronomie - O

Arithmantik - O
Alte Runen - O

position


Quidditch ist so ziemlich das letzte, was Apollonia freiwillig spielen würde (Höhenangst...); und Vertrauensschülerin ist sie auch nicht - damit das außerunterrichtliche Leben nicht zu langweilig wird, hat sie sich daher schnell entschieden, es mit einigen Clubs zu versuchen: Sie ist Mitglied im Zauberschach-Club, den sie von allen am liebsten mag; spielt außerdem beim Theater-Club mit und singt im Chor - genug zu tun, also. Aber außerschulische Aktivitäten machen sich auch einfach zu gut im Lebenslauf! Um den ein bisschen aufzuhübschen, hat sie auch ernsthaft über ein Nachhilfe-Angebot nachgedacht; sich aber ob ihrer großen Ungeduld mit begriffsstutzigen Menschen dagegen entschieden und es keinen Augenblick seitdem bereut. Und, mal im Ernst - als würden ihre Noten bei etwaigen Arbeitgebern nicht für sich sprechen!

magic wand


Zeig uns doch einmal deinen Zauberstab. Hmh.. wie gross ist er nochmal? ( Bitte in Zoll angeben). Biegsam? Fest? Kern? Holz? ( welche davon es 1943 bereits gab, könnt ihr in den backgrounds der guideline nachlesen)

broomstick


Welcher Besen hebt dich in die Lüfte? Womit düst du rum? Auch hier gibt's Anlehnungshilfe bei den backgrounds!

patronus


Es soll ja überaus selten sein, aber dennoch vorkommen. Also - dass Schüler einen Patronus heraufbeschwören, der sich in einer Form oder Gestalt zeigt. ( Nur Siebtklässler!)
In welcher Situation hast du diesen Zauber erlernt? Wer hat ihn dir beigebracht, und das Interesannteste: welche Form nahm er an? Welches Tier schlummert in dir?
(Ebenfalls möglich: eine Vermutung abzugeben. )

boggart


Ein Irrwicht hat ja eigentlich gar keine festgelegte Form. Er verwandelt sich in das, wovor man sich am meisten fürchtet. Was lässt dich erstarren?

armortentia


Kann die Liebe nicht schön sein? Doch, genau - kann sie! Muss aber nicht. Und wenn's mal nicht so richtig klappt, greifen doch einige zu dem kleinen Liebeswunder "Armortentia". Der Liebestrank riecht für jede Person anders. Welche Gerüche kommen dir entgegen, wenn du daran schnupperst?

sub's and teacher


Du kannst es ruhig zugeben. Jedermann hat ein Unterrichtfach, dass er gar nicht ausstehen kann. Ebenso hat so ziemlich jeder einen bevorzugten Unterricht. Nun, erzähl uns doch ein wenig wie dir das Schulleben an Hogwarts so gefällt, welche Professoren du magst und welche dir gerne aus dem Weg gehen könnten.

pets


Tierliebe Menschen in Hogwarts besitzen entweder Katze, Eule, Hermelin, eine Kröte oder Ratte. Bist du tierlieb?

back to top


the past

Die Vergangenheit prägt einen Menschen sehr. Du wurdest geprägt. Lass uns deine Vergangenheit ein wenig genauer betrachten.

family history


Jede Familie hat ihre Geschichte. Ob eure Geschichte nun bei deinen Eltern beginnt oder schon 200 Jahre zuvor begann, kannst du uns hier etwas näher bringen. Befasse dich mit der Vergangenheit deiner Vorfahren um dich selbst besser kennen zu lernen. ( Freiwillig - mindestens 1000 Zeichen)

biography


Jahr um Jahr lernt man soviel Neues kennen. Jahr um Jahr erlebt man grosse und kleine Wunder, kämpft sich durch Abgründe, erlebt Liebe, Schmerz am eigenen Leib. Nun geht es um dich. Erzähle uns von den bedeutungsvollsten Momenten in deinem Leben. Von Momenten, die dich geprägt haben, Momente - an die du dich immernoch erinnerst.
(Lebenslauf - 2000 Zeichen!)

futureplans


Na?  Hast du einen Traum, den du verwirklichen willst? Einen Beruf, den du unbedingt erlernen möchtest? Oder sorgst du dich eher um die Gegenwart als um die Zukunft? Erkläre uns in ein paar kurzen Sätzen, wie du über deine Zukunft so denkst.

back to top


other stuff

Was zuletzt kommt, ist nicht das unwichtigste. Was würden all die Märchengeschichten denn ohne Verzeichnis machen? Hier brauchen wir einen kurzen, organisatorischen Moment:

your post


So, nun hätten wir gerne einen Musterpost. Mit diesem neuen Märchenfigürchen. Er sollte mindestens 1000 Zeichen lang sein, da unsere MPL bei dieser Zahl liegt. Ob aus deiner Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft ist uns nicht so wichtig.

avatarperson


Dein wunderhübsches Gesicht wird von wem verkörpert?(Bitte auf die Unwantedliste achten. Verbotene Avatare sind dort aufgezeichnet)

rating & rule affirmation


vorab: Du solltest mindestens 14 Jahre alt sein, um dich bei uns anzumelden. Also - wie alt bist du? Kriegst' schon graue Haare oder bist du noch jung und knackig ?  Bestätige ausserdem das Kenntnis über unsere Regeln mit fünf kleinen Worten, die darin aufgefallen sind.

stroke of destiny


Bitte wählt eine der vier Stufen für die boardinterne "Hand des Schicksals" .. mit der Ziffer "0" wird die Enthaltung gekennzeichnet - ihr werdet dann also nicht aufgelistet. Zu genauen Info's geht es hier STROKE OF DESTINY

commentary


Im letzten Kommentar kannst du uns noch ein paar kleine Details verraten. Beispielsweise was uns von dir übrig bleibt, falls du uns verlässt. Wie wir dich nennen dürfen, welcher dein richtiger Name ist und wie du uns gefunden hast.
Natürlich hat es hier auch genügend Platz für persönliche Anmerkungen deinerseits!

back to top


Nach oben Nach unten
 

Apollonia Fleek | Sechzehn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE