Austausch |     
 

 PLOTLINES

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Gast

avatar

Gast

28.10.14 9:39 © Gast

***BUT.YOU.CAN'T.CANCLE.QUIDDITCH?!***


Gryffindor gegen Slytherin - Die Löwen gegen die Schlangen! Ein äußerst spannendes Quidditchspiel, dass sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zieht und hunderte Schüler ins Stadium lockt. Die Tribünen sind gefüllt mit schreienden, tobenden Fans, während vierzen Spieler mit geschulterten Besen den Rasen betreten und sich in der Mitte des Feldes in einem Kreis aufstellen.
Die Stimme des Kommentators hallt magisch verstärkt über den Platz, heizt das Publikum an. Der Schiezrichter spricht einige Worte, die nur für die Spieler gedacht sind, erinnert an die wichitgesten Regeln und bittet um ein faires Spiel - eine Seltenheit zwischen Löwen und Schlagen.
Gerade als die 7 Spieler der jeweiligen Mannschaften auf ihre Besen steigen, sich hoch in die Lüfte vom Boden abstoßen und der Pfiff der Trillerpfeife kaum verstummt ist, passiert es -

Ein Mädchen läuft den Weg vom Schloss zum Stadium. Sie weint und schreit, doch nicht laut genug, den Tumult der Fans zu übertönen. Sie stolpert, fällt und schlägt sich das Knie auf, doch niemand schenkt ihr große Beachtung. "Er ist tot!" kreischt die junge Ravenclaw. "Er ist tot! Jimmy Heather ist tot!" Erst als sie das Stadium erreicht und von einem besorgten Dumbledore in Empfang genommen wird, merkt man, dass etwas nicht stimmt. Das Quidditschspiel wird von Dumbledore abgesagt und kaum verlassen die ersten enttäuschten Fans die Tribünen, verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer. Jimmy Heather soll tot sein.

_______

Natürlich ist Jimmy Heather nicht tot. Aber sieht man seine blasse Gestalt im dritten Stock auf dem Korridorboden liegen, ist diese Vermutung ziemlich naheliegend. Professor Dippet stellt beim Abendessen die Sachlage klar: Der freundliche Ravenclaw wurde versteinert. Er wird wieder gegsund, sobald man im Gewächshaus ausgewachsene Alraunen gezüchtet hat. Bis dahin, so heißt es, ist in den Gängen äußerste Vorsicht geboten!

***WE.SHOULD.HAVE.A.BANQUET***


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich, William Frobisher (Minister für Zauberei), lade Sie alle herzlich zu einem festlichen Bankett ins Ministerium ein.
Jeder von Ihnen, ob alt, jung, reich oder arm - muggelgeboren oder reinblütig - ist Willkommen!
Neben köstlichen Speisen und Getränken erwartet Sie Musik und eine angenehme Atmosphäre, die dazu einläd sich und andere Magier neu kennen zu lernen.
Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen,
William Frobisher (Minister für Zauberei)


Drei Wochen liefen die Vorbereitungen für dieses Bankett auf Hochtouren. Sicherheitsmaßnahmen von Türstehern bis Schutzzaubern wurden ergriffen, Einladungen verschickt. Hunderte Hauselfen aus der Hogwartsküche entliehen, für die Zubereitung eines feinen Mahles. 60 Fässer des besten italienischen Weines bestellt.
Dass der eigentliche Sinn hinter diesem Essen nicht die Verstärkung der magischen Freundschaften ist, sondern vielmehr ein Versuch des Ministers, zu erkennen, wer Freund und wer Feind seiner Regentschaft ist, weiß natürlich außer engen Vertrauten niemand.
Aber endlich ist es so weit: Das Ministerium öffent seine Tore und Magier aus ganz London und Umgebung stürmen die Hallen, suchen sich die besten Plätze und schwatzen aufgeweckt über Merlin und die Welt. Die Perfekte Gelegenheit für Frobisher, sie alle ganz genau unter die Lupe zu nehmen...

***DANCING.FOR.AN.EASTER.BASKET***


Seit Wochen üben sich die Schüler von Hogwarts die Füße wund und jetzt, endlich ist es soweit!
Die Mädchen hüllen sich in ihre schönsten Kleider, brauchen Stunden, um ihre Haare in die gewünschte Pracht zu zaubern und bedecken ihr Gesicht mit gerade so viel Puder und Rouge, dass sie perfekt aussehen.
Die Herren der Schöpfung packen ihre Roben aus, bemühen sich den Eindurck lässiger Schönheit zu erzielen und warten nervös auf ihre Verabredungen.
Denn es ist Ostern - und an Ostern findet dieses Jahr ein prächtiger Ball statt! Der sogenannte Osterball dient nicht nur, die aufgewühlten Gemüter von den bisherigen Ereignissen des Schuljahres abzulenken, sondern vor allem, um die neuerworbenen Tanzschritte endlich in festlichem Rahmen erproben zu können!
Am Rande der Tanzfläche sind Tische zu finden, auf denen sich die besten Speisen häufen, sobald sich jemand setzt. Zwischen den aufgeregten Schülern läuft der ebenfalls sehr beschwingte Lehrkörper Partroullie und achtet auf Einhaltung der Schulregeln.
Erst ab 12 heißt es für die Schüler der unteren Jahrgänge schließlich, in die Schlafsäle zu verschwinden und den 6. und 7. Klässlern den Ballsaal vollends zu überlassen.
Die große Halle erstrahlt in bunten Farben und die Musik entlockt sogar den sonst stets miesgelaunten Pringle doch ein kleines Lächeln.

***SOME.DANGEROUS.GOSSIP***


***MINISTER.LOOSING.MIND***


Hat man sowas schon mal gesehen?! Da sitzen sämtliche Schüler brav im Unterricht des berühmten Albus Dumbledore und folgen aufmerksam und still seinen Ausführungen der magischen Verwandlung, als urplötzlich die Türe zum Klassenzimmer mit einem Krachen aufgestoßen wird und ein wutentbrannter, ein wenig gehetzt aussehender Minister den Raum betritt!
Was genau der magische Politiker von dem Verwandlungslehrer zu wollen glaubt, ist nicht nur für die Schüler ein Rätsel, hat jedoch möglicherweise etwas mit dem Gerücht zu tun, Dumbledore stecke mit niemand anderem unter einer Decke als Gellert Grindelwald höchstpersönlich!
Mögen diese Vermutung einige für paranoid und weit hergeholt halten, so scheint der Minister an jenem Aprilmorgen viel zu besorgt, um den Wahnwitz seines Handelns zu erkennen.
Fakt ist, dass dieses Zusammentreffen zwischen Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore und William Frobisher unter den anwesenden Schülern für Verwunderung sorgt. Kein Wunder wäre es also, wenn sich der ein oder andere tatkräftig in die Disskussion der großen Männer einmischt.
Nach oben Nach unten


Gast

avatar

Gast

28.10.14 21:58 © Gast




ZEITSPANNE 1 | 11.00 - 12.00 UHR

Gryffindor gegen Slytherin - Die Löwen gegen die Schlangen! Ein äußerst spannendes Quidditchspiel, dass sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zieht und hunderte Schüler ins Stadium lockt. Die Tribünen sind gefüllt mit schreienden, tobenden Fans, während vierzen Spieler mit geschulterten Besen den Rasen betreten und sich in der Mitte des Feldes in einem Kreis aufstellen.
Die Stimme des Kommentators hallt magisch verstärkt über den Platz, heizt das Publikum an. Der Schiezrichter spricht einige Worte, die nur für die Spieler gedacht sind, erinnert an die wichitgesten Regeln und bittet um ein faires Spiel - eine Seltenheit zwischen Löwen und Schlagen.
Gerade als die 7 Spieler der jeweiligen Mannschaften auf ihre Besen steigen, sich hoch in die Lüfte vom Boden abstoßen und der Pfiff der Trillerpfeife kaum verstummt ist, passiert es -

ZEITSPANNE 2 | 12.00 - 18.00 UHR

Ein Mädchen läuft den Weg vom Schloss zum Stadium. Sie weint und schreit, doch nicht laut genug, den Tumult der Fans zu übertönen. Sie stolpert, fällt und schlägt sich das Knie auf, doch niemand schenkt ihr große Beachtung. "Er ist tot!" kreischt die junge Ravenclaw. "Er ist tot! Jimmy Heather ist tot!" Erst als sie das Stadium erreicht und von einem besorgten Dumbledore in Empfang genommen wird, merkt man, dass etwas nicht stimmt. Das Quidditschspiel wird von Dumbledore abgesagt und kaum verlassen die ersten enttäuschten Fans die Tribünen, verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer. Jimmy Heather soll tot sein.

ZEITSPANNE 3 | 18.00 - 0.00 UHR

Natürlich ist Jimmy Heather nicht tot. Aber sieht man seine blasse Gestalt im dritten Stock auf dem Korridorboden liegen, ist diese Vermutung ziemlich naheliegend. Professor Dippet stellt beim Abendessen die Sachlage klar: Der freundliche Ravenclaw wurde versteinert. Er wird wieder gegsund, sobald man im Gewächshaus ausgewachsene Alraunen gezüchtet hat. Bis dahin, so heißt es, ist in den Gängen äußerste Vorsicht geboten!



Nach oben Nach unten


Gast

avatar

Gast

29.10.14 10:02 © Gast





Sehr geehrte Damen und Herren,
ich, William Frobisher (Minister für Zauberei), lade Sie alle herzlich zu einem festlichen Bankett ins Ministerium ein.
Jeder von Ihnen, ob alt, jung, reich oder arm - muggelgeboren oder reinblütig - ist Willkommen!
Neben köstlichen Speisen und Getränken erwartet Sie Musik und eine angenehme Atmosphäre, die dazu einläd sich und andere Magier neu kennen zu lernen.
Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen,
William Frobisher (Minister für Zauberei)


Drei Wochen liefen die Vorbereitungen für dieses Bankett auf Hochtouren. Sicherheitsmaßnahmen von Türstehern bis Schutzzaubern wurden ergriffen, Einladungen verschickt. Hunderte Hauselfen aus der Hogwartsküche entliehen, für die Zubereitung eines feinen Mahles. 60 Fässer des besten italienischen Weines bestellt.
Dass der eigentliche Sinn hinter diesem Essen nicht die Verstärkung der magischen Freundschaften ist, sondern vielmehr ein Versuch des Ministers, zu erkennen, wer Freund und wer Feind seiner Regentschaft ist, weiß natürlich außer engen Vertrauten niemand.
Aber endlich ist es so weit: Das Ministerium öffent seine Tore und Magier aus ganz London und Umgebung stürmen die Hallen, suchen sich die besten Plätze und schwatzen aufgeweckt über Merlin und die Welt. Die Perfekte Gelegenheit für Frobisher, sie alle ganz genau unter die Lupe zu nehmen...




Nach oben Nach unten


Gast

avatar

Gast

29.10.14 10:07 © Gast




ZEITSPANNE 1 | 11.00 - 12.00 UHR

Gryffindor gegen Slytherin - Die Löwen gegen die Schlangen! Ein äußerst spannendes Quidditchspiel, dass sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zieht und hunderte Schüler ins Stadium lockt. Die Tribünen sind gefüllt mit schreienden, tobenden Fans, während vierzen Spieler mit geschulterten Besen den Rasen betreten und sich in der Mitte des Feldes in einem Kreis aufstellen.
Die Stimme des Kommentators hallt magisch verstärkt über den Platz, heizt das Publikum an. Der Schiezrichter spricht einige Worte, die nur für die Spieler gedacht sind, erinnert an die wichitgesten Regeln und bittet um ein faires Spiel - eine Seltenheit zwischen Löwen und Schlagen.
Gerade als die 7 Spieler der jeweiligen Mannschaften auf ihre Besen steigen, sich hoch in die Lüfte vom Boden abstoßen und der Pfiff der Trillerpfeife kaum verstummt ist, passiert es -

ZEITSPANNE 2 | 12.00 - 18.00 UHR

Ein Mädchen läuft den Weg vom Schloss zum Stadium. Sie weint und schreit, doch nicht laut genug, den Tumult der Fans zu übertönen. Sie stolpert, fällt und schlägt sich das Knie auf, doch niemand schenkt ihr große Beachtung. "Er ist tot!" kreischt die junge Ravenclaw. "Er ist tot! Jimmy Heather ist tot!" Erst als sie das Stadium erreicht und von einem besorgten Dumbledore in Empfang genommen wird, merkt man, dass etwas nicht stimmt. Das Quidditschspiel wird von Dumbledore abgesagt und kaum verlassen die ersten enttäuschten Fans die Tribünen, verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer. Jimmy Heather soll tot sein.

ZEITSPANNE 3 | 18.00 - 0.00 UHR

Natürlich ist Jimmy Heather nicht tot. Aber sieht man seine blasse Gestalt im dritten Stock auf dem Korridorboden liegen, ist diese Vermutung ziemlich naheliegend. Professor Dippet stellt beim Abendessen die Sachlage klar: Der freundliche Ravenclaw wurde versteinert. Er wird wieder gegsund, sobald man im Gewächshaus ausgewachsene Alraunen gezüchtet hat. Bis dahin, so heißt es, ist in den Gängen äußerste Vorsicht geboten!




Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte



© Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

PLOTLINES

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE