Austausch |     
 

 Wait, I'll help you!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

26.08.14 22:54 © Annabeth Calette



waite, i'll help you!


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:15 Uhr || Bibliothek




Leicht aufgeregt hatte sich Annabeth Calette auf den Weg zur Bibliothek gemacht, überpünktlich kam sie an dem ausgemachten Platz an, der Bibliothek von Hogwarts. Mit wem sie sich traf? Mit dem Hufflepuff Niall Montrose. Gesehen hatten sie sich oft, eigentlich hatte Annabeth den jungen Mann des öfteren beobachtet als er sich in der Bibliothek hat blicken lassen, wirklich getraut hatte sie sich nie ihn anzusprechen, waren doch immer andere in der Nähe die sie vielleicht beobachten und über sie redeten. Erst letztens hatte die Ravenclaw den Mut aufbringen können sich zu ihm zu gesellen. Wie es schien hatte er ein paar Probleme mit seinem Aufsatz gehabt, zumindest hatte es für sie so ausgesehen als wäre er am Rande des Wahnsinns und hatte sein Pergament hypnotisiert, als würde es aufgeben und sich von alleine füllen. Anny hatte ein Blick gereicht um zu wissen, um welches Fach es sich handelte. Kräuterkunde! Es kam einem zum anderen, Anny hatte dem verzweifelten Siebtklässler geholfen, am Ende hatten sie sich darauf geeinigt, dass sie sich am 9. April um halb vier in der Bibliothek treffen. Nachhilfe in Kräuterkunde.
Überpünktlich huschte sie durch die hohen Regale. Mit einem kurzen Blick auf die dortige Uhr seufzte die junge Calette tief, sie war wohl doch viel zu Früh los, um genau zu sein eine Viertelstunde zu Früh. Mit leicht schwitzigen Händen setz sich Annabeth an einen Tisch, holte ein Buch aus ihrer ausgeleierten Umhängetasche. Vielleicht kam sie ja ein bisschen runter, wenn sie etwas las bis Niall hier auftauchen würde. Allerdings machte sie sich keine großen Hoffnungen, dass ihre Nervosität durch lesen sinken würde und dabei half es eigentlich immer. Diesmal aber, so schien es, würde nichts funktionieren. Saß die dunkel Haarige doch heute schon den ganzen Tag auf heißen Kohlen und dabei war es doch kein Date, viel mehr traf sie sich mit einem Jungen, um diesen in einem Fach zu helfen.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

27.08.14 0:41 © Gast



Doofe Pflanzen !


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15,30 Uhr || Bibliothek  




Niall war auf dem Weg in die Bibliothek, wie immer war er knapp vor dem Zuspät kommen. Vielleicht war es auch der Anlass, der ihn ein bisschen schlendern ließ. Käruterkunde! Nun, immerhin war es kein Unterricht, sondern Nachhilfe. Ein schwacher Trost, aber immerhin nicht so streng, wie der Unterricht. Dennoch tat sich Niall immer sehr schwer zu verstehen, was die Experten ihm erzählen wollten. Das Baisiwissen konnte er sich einfach nicht behalten, sodass er immer Schwierigkeiten bekam, sobald Novalee nicht in seiner Nähe war. Nur zu gut konnte er sich an diesen einen Nachmittag in der Bibliothek erinnnern. An diesem saß er vor einem Kräuterkundeaufsatz über Nieswurz, Professor Beery hatte gemeinte, er sollte sein Basiswissen umbedingt auffrischen. Somit hatte er ihn zu diesem Ausatz verdonnert. Niall hatte stundenlang in vor dem leeren Pergamentpapier gehockt und insgeheim gehofft, dass dieses sich von alleine mit dem Aufsatz füllen würde. Doch unverhofft, hatte ein hübsches Rawenclaw Mädchen ihm ihre Hilfe angeboten.
Anscheinend hatte er so bedürfig ausgesehen, das Annabeth mit ihm Mitleid bekommen hatte.
Seitdem hatten sie sich öfter in der Bibliothek getroffen und ein bisschen mit einander geplauscht. Außerdem hatte sie ihm bisher einige tolle Tipps zum Thema Pflanzen gegeben, obwohl sie erst im 5. Jahrgang war.

Es 15.40 Uhr, als Niall endlich in der Bibliothek eintraf. Er wusste, dass er zu spät war und hatte sich noch schnell bevor er bei Annabeth ankam eine Blume gezaubert. Sie saß mit dem Rücken zu ihm, sodass sie ihn definitiv nicht ankommen sehen konnte. Niall mochte die Rawenclaw sehr gerne und wollte sie nicht verärgern. Und wie konnte man Mädchen am besten beeindrucken und versöhnlich stimmen? Natürlich, mit einem Geschenk. Der junge Hufflepuff ging nun langsam auf sie zu und hielt ihr wenig später die Blume unter die Nase. Einen Moment verweilte er so, bis er sich ihr gegenüber an den Tisch setzte und sie entschuldigend ansah. "Ich bin zu spät, entschuldige." , sagte er dann leinlaut und lächelte dabei entschuldigend. Seine Schultasche, hatte er sich auf den Schoß gelegt, um nun das Buch heraus zu suchen. Totales Chaos herrschte in seiner Tasche, wie es eigentlich immer der Fall war. Als er es nach einer gefühlten Ewigkeit immer noch nicht gefunden hatte, blickte er zuckersüß zu Annabeth auf. "Hups." , sagte er dann und lächelte ein wenig peinlich berührt. "Ich hab mein Buch vergessen", gab er dann zu und musste zugeben, dass er wieder bestens vorbereitet war  auf die Nachhilfe mit Annabeth.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

27.08.14 17:58 © Annabeth Calette



Keine Bücher? Und jetzt?


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:45 Uhr




Die Nervosität verflog während dem lesen, ebenso wie die Zeit in der Niall nicht auftauchte. Hatte Annabeth doch den Gedanken, dass er sie vielleicht versetzt haben könnte. Diesen Gedanken verbot sie sich allerdings, war der Hufflepuff doch nicht mehr ganz so flott unterwegs war. Die Uhr zeigte bereits 15:35 Uhr an und Niall war noch immer nicht in Sichtweite. Hatte ihn wer aufgehalten? Oder hatte er keine Lust auf Nachhilfe? Wobei es dann wohl eher an dem Fach liegen würde, so schien es der jungen Calette zumindest. Seufzend schlug sie das Buch zu, wirklich weit war sie nicht gekommen, vielleicht drei vier Seiten, nur um dann nach wenigen Sätzen auf die Uhr zu sehen. Annabeth legte normalerweise großen Wert darauf, dass man pünktlich zu einem Treffen erschien.
Die Uhr zeigte nun 15:39 Uhr an, fast schon ganze zehn Minuten wartete sie, in den zehn Minuten hätte sie ihm sicher schon einiges erklären können. Wo blieb er denn? Die Frage beanwortete sie sich schnell, als sie eine Blume vor der Nase hatte und diese, fast schon schielend anschaute, ehe sie die Blume in die Hand nahm und dem Arm entlang in das Gesicht eines entschuldigend dreinschauenden Niall. Leicht skeptisch zuckte ihre Augenbraue, ja, sie konnte es nicht leiden, wenn jemand nicht pünktlich kam, allerdings lächelte sie versöhnlich. "An deiner Pünktlichkeit müssen wir wohl auch noch üben." Einen Seitenhieb konnte sie sich dann doch nicht verkneifen, sicher wusste sie das er nicht schnell laufen konnte und auch war sie niemanden böse deswegen, aber jemanden zehn Minuten warten lassen, dass war dann doch schon ein bisschen viel, selbst wenn man eine Ausrede hatte. Die Blume in der Hand drehend, beobachtete sie den Hufflepuff dabei, wie er in seiner Tasche kramte und anschließend mit einem Welpenblick aufschaute, den Annabeth fast, aber wirklich nur fast, entzückt hätte aufseufzen lassen, wäre da nicht, dass nicht vorhandene Buch!
Die Ravenclaw hatte den Jungen wirklich gern, aber am liebsten hätte sie ihm seinen hübschen Kopf rumgedreht und gefragt ob er denn überhaupt was vorbereitet hat. Stumm schaute sie ihn an, blinzelte ein zwei mal, ehe sie den Kopf schüttelte. "Niall...", tadelnd musterte sie den hübschen Jungen vor sich und schmunzelte leicht. "Hast du den überhaupt lust in Kräuterkunde besser zu werden? Oder willst du lieber weiterhin verzweifelt in der Bibliothek sitzen und dein Pergament anstarren?" Es war kein Vorwurf den Annabeth da gerade aussprach, viel eher interessierte es sie wirklich. War das alles nur ein Vorwand um sich mit ihr zu treffen? Naiv? Ein wenig, wäre es doch eigentlich das erste mal, dass sie sich mit einem Jungen treffen würde, wo es sich nicht um Nachhilfe oder sowas handeln würde.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

27.08.14 19:11 © Gast



I'm Sorry !


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:25 Uhr || Bibliothek  




Eigentlich war es nicht Nialls Art eine Dame warten zu lassen, doch irgendwie hatte er es nicht geschafft sich auf raffen. Es lang an dem Grund ihrer Verabredung, dem Studium der Kräuterkunde. Niall hasste dieses Fach und war froh, wenn er in diesen Unsinn, keine Zeit mehr investerieren musste. Er hatte sich zwar pünktlich auf den Weg gemacht, hatte aber geschlendert und sich hier und dort noch ein wenig unterhalten. Gewiss nicht in böser Absicht. Eigentlich konnte er froh sein, dass Annabeth ihm ihre Zeit schenkte. Niall wusste genau, dass sie großen Wert auf Pünktlichkeit legte und er gleich einen Rüffel von ihr bekommen würde. Dennoch schien sie nicht all zu pikiert zu sein, wie der junge Hufflepuff es vielleicht erwartet hatte. Sie gab ihm einen Hieb in die Seite, nicht feste, doch er spürte ihn deutlich. "Hey! kein Grund gleich handgreiflich zu werden." , sagte er dann nekisch und grinste der hübschen Ravenclaw entgegen. "Anna, sei bitte nicht sauer. Ich weiß auch nicht, eigentlich habe ich mich pünktlich auf den Weg gemacht.", versuchte er seine Verspätung wenigstens ein bisschen zu entschuldigen. "Ich hoffe du kannst mir verzeihen?" , fragte er schließlich und setzte ein zuckersüßes Gesicht auf. Niall wusste, dass sein Charm meistens ein guter Weg war, aus unangenehmen Situationen heraus zu kommen. Das er nun auch noch sein Buch vergessen hatte, zeigte nur wieder sehr deutlich, wie zerstreut er im Moment war. Niall fiel es schwer, momentan seine Gedanken bei einander zu behalten. Auch hier erntete er einen Rüffel von Annabeth. Er presste sie Lippen aufeinander und legte die Stirn in Falten. Dachte darüber nach, was er ihr auf die Frage antworten sollte. "Du weißt doch, wie sehr ich dieses Fach verabscheue..", begann er und strich sich dabei durch die gemachten Haare. Mit einer geübten Kopfdrehung, lagen sie danach auch sofort wieder an ihrem richtigen Platz. "Ich will besser werden und es versuchen zu verstehen, aber ich habe so gar nichts mit Pflanzen am Hut" , sagte er dann entschuldigend. Eine wirklich tolle Erklärung war es nicht gerade geworden, doch er hoffte auf ihr Verständnis. "Ich machs wieder gut, versprochen. Vielleicht mit einer Unternehmung deiner Wahl?", fragte er dann und schenkte ihr ein sanftes Lächeln. Ein wenig bereute er seine Frage dennoch nach einigen Augenblicken, denn er war sich gar nicht sicher, ob Annabeth überhaupt Lust hatte mit ihm Etwas zu unternehmen. Vielleicht sah sie in dem jungen Hufflepuff nur einen lästigen Klotz an ihrem Bein, dem sie aber die Zusage zur Nachhilfe gegeben hatte. "Ich weiß das zu schätzen, dass du dir die Zeit nimmst, mir Nachhilfe zu geben." , stellte er noch fest. Er wollte ihr zeigen, dass er es nicht als selbstverständlich ansah, was sie für ihn tat.

Er räusperte sich ein wenig und deutete dann auf das Buch, welches vor ihr auf dem Tisch lag. "Gibt es in seinem Buch nicht, irgendwas womit du mich quälen kannst?" , fragte er dann und grinste ein wenig. Insgeheim fragte er sich, wieso Annabeth, ihm eigentlich immer wieder aufs Neue half. Niall musste sich jetzt zusammen reißen, denn sonst würde Annabeth vielleicht einfach aufstehen und ihn mit seinem Schlamassel alleine lassen. Angestrengt überlegte er, was er sie zum Thema fragen könnte. "Was ich schon immer einmal wissen wollte." , begann er dann und legte die Stirn in Falten. Niall räusperte sich, was wollte er denn eigentlich schon immer wissen? Insgeheim hoffte er auf eine Erleuchtung, denn er hatte wirklich keine Ahnung, was er Annabeth fragen sollte. Doch da plötzlich hatte er eine Idee. "Wofür waren Alraunen gleich nochmal gut?" , fragte er dann schließlich unsicher, dennoch versuchte er wirkliches Interesse zu zeigen. " Waren das nicht diese fürchterlich schreienden Biester?" , fragte er dann schließlich und lächelte sanft. Puh! So hatte er hoffentlich die Situation noch einmal gerettet.

Niall suchte aus seiner Ledertasche ein Pergament, seine Feder und ein Gläschen Tinte hervor und legte es vor sich auf den Tisch. Immerhin das hatte er mit. Merlin sei dank. Er nahm die Feder, tauchte sie in die Tinte und schaute die hübsche Ravenclaw interessiert an.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

27.08.14 21:41 © Annabeth Calette



Mister Charming!


Niall Montrose & Annabeth Calette
Freitag, der 09. April um 15:25 Uhr || Bibliothek




Natürlich konnte er sagen, dass er sich pünktlich auf den Weg gemacht hatte, gebracht hatte es doch nicht viel. Wie es Annabeth vermutet hatte, wurde er aufgehalten oder doch hatte er sich absichtlich Zeit gelassen, ist ja nicht so als hätte sie keine anderen Dinge zu erledigen als auf einen jungen Mann zu warten. "Hm...ich muss es mir wirklich überlegen, ob ich dir verzeihe. Es waren immerhin ganze 10 Minuten Verspätung!" Lange konnte Annabeth seinem süßen Welpengesicht nicht standhalten, er war einfach zu süß um lange sauer zu sein. Ergeben seufzte die junge Calette und leicht lächelte. "Ich verzeihe dir noch mal, aber wenn du wieder zu spät kommst..." Sie lies die nicht ernst gemeinte Drohung so im Raum stehen und grinste den Hufflepuff zuckersüß an. Niall war wirklich einer der wusste wie man Mädchen schönen Augen machte und sie um den Kleinenfinger wickelte.
In der Tat, die Ravenclaw wusste wie sehr ihm dieses Fach Probleme bereitete, beruhte es vermutlich auf Gegenseitigkeit. Niall hatte vermutlich nie wirkliches interesse an der Pflanzenwelt gezeigt und sich so auch nicht mit dem Stoff befasst, so vermutete es zumindest Anny. Natürlich konnte es auch einfach sein, dass Niall sich wirklich schwer tat sich solche Dinge im Kopf zu behalten. "Die Pflanzen denken sich genau das gleiche von dir.", witzelte sie belustigt und wedelte mit der Blume vor seiner Nase. Annabeth versuchte leicht die Stimmung zu lockern, sie wollte ihm auf keinen Fall das Gefühl geben, dass er sich dauernd bei ihr entschuldigen musste, oder sich vor ihr rechtfertigen musste. Allerdings wurde die junge Hexe hellhörig als er meinte, sie dürfe sich eine Unternehmung nach ihrer Wahl wünschen, klang doch eigentlich ganz nett. "Ich werde darauf zurück kommen, zuerst sollten wir uns auf dein Pflanzenproblem kümmern." Zwinkerte sie ihm zu und legte anschließend die Blume auf die Seite, ehe sie ihn belustigt angrinste. "Niall, es ist für mich normal Leuten Nachhilfe zu geben. Ich bin im Nachhilfeclub, du bist nicht mein erster Fall. Außerdem mache ich es gerne." Ja, sie tat es wirklich gerne, wobei sie auch zugeben musste, dass sie sich vermutlich nie getraut hätte ihn einfach so anzusprechen, wenn er kein schulisches Problem gehabt hätte. Die Tatsache, dass er einfach Hilfe benötigt hatte, hatte es ihr leichter gemacht sich mit ihm zu Unterhalten.
Leise lachend kramte die Calette ihr Kräuterkundebuch aus der Tasche und legte es auf den Tisch. Es würde genügend in dem Buch stehen um Niall für eine weile zu beschäftigen, oder an den Rand eines Nervenzusammenbruchs zu bringen. Wirklich viel lernen würde durch die Methode nicht, ging man es doch bei solchen Fällen langsam an. Interessiert nahm sie seine Frage auf, dies war seine wichtigste Frage? Alraunen nahm man meistens schon in der Zweitenklasse durch. "Ja, Alraunen schreien allerdings nur, wenn man sie umtopfen will! Sie sehen im jungen Stadium aus wie ziemlich hässliche Babys." Immerhin hatte er sich gemerkt, dass Alraunen schreien können, auch wenn das nicht wirklich viel ist, konnte man drauf ausbauen. "Die Alraune oder Mandragora ist eine magische Pflanze. Sie ist äußerst gefährlich, da ihr Schrei, wenn man diese aus der Erde befreit im ausgewachsenen Zustand tödlich ist. Jedoch hat sie die Eigenschaft, Verwandelte oder Verfluchte in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuverwandelt. Die Pflanze ist eigentlich recht unscheinbar. Entwurzelt man sie jedoch, hat sie das Aussehen eines hässlichen Babys, das einen fürchterlichen Schrei ausstößt. Will man sie umpflanzen, wehren sich die Alraunen mit Händen, Füßen und Zähnen.", erklärte die Fünfklässlerin und beobachtete ihn dabei, wie er Pergament und Feder auspackte, immerhin hatte er daran gedacht mitzuschreiben. "Da die Alraunenwurzeln zunächst wie Babys sind und allmählich heranwachsen, ist es schwierig sie zu züchten. Bei der Pflege ist größte Vorsicht geboten, da jeder, der Alraunen schreien hört, schwere Betäubungen erleidet oder sogar getötet wird. Bei der Alraunenpflege muss man unbedingt Ohrenschützer tragen, um sich vor den gefährlichen Schreien der Alraune zu schützen. Allerdings ist der Schrei einer jungen Alraune nicht ganz so Schädlich, führt es lediglich zur Bewusstlosigkeit." Sie versuchte es so verständlich wie möglich zu erklären, wobei er sie auch einfach stoppen kann, wenn irgendwas unverständlich wäre. Alraunen sind eigentlich die Pflanzen die einem am ehesten im Kopf bleiben.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

27.08.14 23:06 © Gast



Juhu Alraunen *hust*


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:45 Uhr || Bibliothek




Niall hatte nicht erwartet, dass Annabeth ernsthaft längere Zeit auf ihn sauer war. Kennengelernt hatte er sie als äußerst gute Seele, denn sie hatte Stunden mit ihm an seinem Aufsatz gegessen, nur um ihm zu helfen. Nicht nur, dass Niall an diesem Tag eine sehr nette junge Dame kennengelernt hatte, er hatte außerdem noch eine gute Note für seinen Aufsatz bekommen. Beery war schier aus dem Häuschen, denn so einen guten Aufsatz, hatte er von Niall Montrose bestimmt nicht erwartet. Sie nahm seine Entschuldigung an, was ihn freute. Immerhin war es nicht seine Absicht gewesen, sie warten zu lassen. Wie sonst auch, war es eine Verkettung von ablenkenden Umständen gewesen. "Da bin ich ja beruhigt." , sagte er dann erleichert und war gleich noch besserer Laune. Niall mochte Annabeths Lächeln sehr gerne, denn es strahlte eine unglaubliche Wärme aus, was ihn gleich dazu brachte, auch zu lächeln. Niall musste lachen, als Anna behauptete, die Pflanzen würden genau das Gleiche über ihn denken. "Ich möchte ja auch nicht mit den Pflanzen befreundet sein", stellte er dann erstmal die Situation klar und grinste dabei nekisch. Niall wusste es, sie wollte sich nicht für eine Unternehmung mit ihm verabreden, sie wollte bloß mit ihm lernen. Annabeth war wirklich eine Streberin durch und durch. Sie gab also noch mehr Leuten Nachhilfe? Niall sah sie mit hochgezogenen Augenbrauen an. Und das macht Spaß, sagst du ?", fragte er die junge Ravenclaw dann ein wenig ungläubig. Nun ja immerhin war er nicht Annas schlimmster Fall oder sagte sie dies vielleicht Jedem? Niall hatte eigentlich nur Probleme in Kräuterkunde und Zaubertränke, die restlichen Fächer lagen ihm wirklich gut, doch auch in seinen starken Fächer könnte er sich niemals vorstellen, Jemandem regelmäßige Nachhilfe zu geben.

Niall sah Annabeth gespielt interessiert an, wenn man es genau nahm, wollte er eigentlich rein gar nichts über Alraunen wissen. "Ah, wenn man sie umtopft also", wiederholte er dann um ihr das Gefühl zu geben, dass er zuhörte. Auf sein Pergament schrieb er also Alraune schreit nur, wenn man sie umtopft. Diese Information hätte Niall eigentlich schon gereicht, doch Annabeth redete noch einen ganzen Schwall hinterher. Hier und da schrieb er einen Wortfetzen mit und dachte während sie redete, an sein Heutiges Sportprogramm. Würde er heute wieder versuchen zu schwimmen? Oder sollte er lieber seine Arme trainieren? Oder vielleicht ein schneller Spaziergang?nNiall war ganz versunken in seine Überlegungen, dass er gar nicht merkte, dass er nur noch Schwachsinn auf sein Pergament schrieb.

Als Annabeth dann aufhörte zu reden, sah Niall sie an und ihm wurde bewusst, dass sein Gehirn nach der Information Sie schreien, wenn man sie umtopft, abgeschaltet hatte. Wie kam er nun aus der Sache wieder raus? Ihm war bewusst, dass Annabeth ihn bestimmt nochmal abfragen würde, um sicher zu gehen ob er auch wirklich alles verstanden hatte. Niall ließ den Blick auf sein Pergament wandern, was er mittlerweile in beide Hände genommen hatte. Die junge Ravenclaw durfte keinesfalls sehen, dass er nur Quatsch darauf verfasst hatte. Niall hätte fast gelacht, als er sah welche Worte nun auf dem Pergament zu lesen waren. Er tat so als ob er alles noch einmal kontrollierte und lächelte Annabeth dann zufrieden an. Das Pergament ließ er vorsichtshalber gleich wieder in seiner Ledertasche verschwinden, sodass sie es gar nicht zu Gesicht bekam.

Niall versuchte sich nichts anmerken zu lassen und musste nun schnell das Thema wechseln. "Das hast du schön erklärt" , sagte er dann wertschätzend und legte die Stirn in Falten. Er überlegte einen Moment, wie er Annabeth so aus der Fassung bringen konnte, dass sie diese fürchterlichen Pflanzen für einen Moment vergaß. Vielleicht würde sie ihn nun gleich als unverschämt bezeichnen, denn es schickte sich nicht eine Dame danach zu fragen, doch das musste er riskieren. "Sag mal Anna, hast du eigentlich einen Freund?" , Niall betrachtete sie nun interessiert und hoffte, dass sie auf das Thema eingehen würde.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

20.09.14 17:32 © Annabeth Calette



äh...


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:45 Uhr in der Bibliothek




Annabeth hatte wirklich Spaß daran, mit anderen ihr Wissen zu teilen, andere rümpften bei dieser Vorstellung nur die Nase. Die meisten konnten es sich nicht vorstellen, anderen Schülern dabei zu Helfen wenigstens ein bisschen schlauer zu werden, so dass sie das Jahr überstehen, oder wie bei diesem Fall die Abschlussexamen. Natürlich hatte auch Anny den ein oder anderen Schüler gehabt, welchen sie am Liebsten verzaubert hätte, oder den Hals rumgedreht hätte. "Spaß macht es schon, wenn die Schüler mit machen." Die Ravenclaw hatte mitbekommen, dass er nicht wirklich dabei war, ist ja auch nicht allzuschwer zu erkennen, wenn man Schüler ständig dabei beobachtet, wie sie sich verhalten. Außerdem war sie ziemlich aufmerksam und beobachtete gerne. Verübeln konnte sie es ihm nicht, war Kräuterkunde auch nicht wirklich ihr Lieblingsfach, aber sie war wenigstens besser darin als er, auch wenn es leicht überheblich klingt. Vielleicht lag es auch eher daran, dass Anny leicht süchtig danach ist, Bücher zu wälzen und ihre Neugierde zu stillen, auch wenn es sich um Dinge handelt die keiner Wissen wollte. Abschätzig musterte sie den hübschen Hufflepuff vor sich, als er sie lobte wie ein Hund, welcher Schwanz wedelnd das Stöckchen gebracht hat. Ein süßer Vergleich, wenn man nicht gerade eine Streberin war und sich leicht dämlich vorkam, wenn der Schüler einen Lobte, obwohl er keinen blassen Dunst hatte, von was sie da gerade gesprochen hatte. Sie konnte nur hoffen, dass er wenigstens ein wenig mit geschrieben hatte und dieses wenige ihm wenigstens ein bisschen helfen würde. Sie bezweifelte es. Wollte sie doch irgendwas fragen, ob er nun wüsste was Alraunen sind, blieben ihr Wortwörtlich die Worte im Halse stecken. Aus großen Augen und den Mund leicht geöffnet, ja so sah man die Calette sicher selten, schaute sie Niall an. Sie musste wohl aussehen wie ein Troll und doch war sie sprachlos. Sie hätte jede Frage erwartet, hätte wohl auf jede Frage eine Antwort und doch, hatte er sie ziemlich aus dem Konzept gebracht. "Ich...nein, ich hab keinen Freund. Am liebsten wollte sie nun vor Scham im Boden versinken. Scheu schaute sie auf die Seite, ja solche Fragen waren ihr leicht unangenehm. Hatte sie doch nie wirklich jemand beachtet, geschweigenden ernsthaftes Interesse an ihr gezeigt. Neben ihrer Schwester war Anny ein hässliches Entlein, oder die man als Freundin hatte, weil man mit der großen und deutlich hübscheren Schwester Zeit verbringen wollte und man nur über die kleine Schwester an sie kam. Wieso Fragte er überhaupt? Wollte er sich jetzt über die kleine Ravenclaw lustig machen und sie auslachen, nur weil sie noch nie einen Freund hatte. Sie kannte genug, die dies nun tun würden. Auch würde er nun Annys kleines Herz brechen, wenn er nun lachen würde.
Nach oben Nach unten


Gast


Gast

27.09.14 0:11 © Gast



Hups :)


NIALL MONTROSE & ANNABETH CALETTE
Freitag, der 09. April um 15:45 Uhr || Bibliothek




Niall wurde bei ihrem nächsten Satz unweigerlich klar, dass er einen Wink mit dem Zaunpfahl darstellte, denn es passierte nicht oft, dass er wirklich bei der Sache war. Ihm kamen Millionen andere Dinge, in den Momenten der Nachhilfe, viel wichtiger vor. Oft passierte es ihm, dass er abschaltete, wenn Annabeth ihm etwas über ihre geliebten Pflanzen erläuterte. Oft verglich er sie mit Beery, denn die Liebe zu den Pflanzen, war auch bei ihm nicht zu übersehen. Eigentlich faselte er immer von irgend einer tollen neuen Errungenschaft und manchmal fragte sich Niall auch, ob er vielleicht auch sich selbst in einem großen Topf mit Erde einbuddelte, um zu nächtigen. Manche Leidenschaften, waren einfach schwer nachzuvollziehen. "Das liegt einfach daran, dass ich mit Pflanzen rein gar nichts anfangen kann. Würden sie auf einem Besen fliegen und den Schnatz suchen, wären sie eindeutig interessanter für mich.", erklärte er dann seinem Gegenüber, um sein Verhalten ein wenig zu entschuldigen. Immerhin lag es nicht an ihrer Person, dass er nicht gerne ihren Ausführungen folgte, sondern alleine am dem Thema dieser. "Du darfst das nicht persönlich nehmen, ich bin froh, dass du mir überhaupt hilfst.", ließ er dann verlauten und lächelte sanft dabei.

Anscheinend hatte Niall es sehr wohl geschafft Annabeth aus der Reserve zu locken, denn ihr Gesichtsausdruck sprach eindeutig Bände. Unweigerlich musste Niall sich ein lautes Auflachen verkneifen, denn das wäre nun wirklich sehr unangebracht gewesen. Nachher würde sie noch denken, er machte sich lustig über sie, dass wollte er in keinem Fall riskieren. Schließlich verneinte sie seine Frage, worauf hin er ihr ein sanftes Lächeln schenkte, denn es entging ihm nicht, dass sie seinem Blick auswich. Ein wenig leid tat es ihm schon, denn er hatte sie wohl sehr aus dem Konzept gegebracht. "Entschuldige bitte, ich wollte nicht unhöflich sein. Manchmal ist mein Mund schneller, als er sollte.", erklärte er dann und setzte ein entschuldigendes Gesicht auf.
Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte



Heute um 12:55 © Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Wait, I'll help you!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE