Austausch |     
 

 Sister Act

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

26.08.14 21:53 © Annabeth Calette



sister act


Mavis & Annabeth Calette
Sonntag, der 11. April um 13:45 Uhr & Bibliothek




Für einen Aufsatz hat sich die junge Calette Tochter in die Bibliothek verzogen, sie liebte die Ruhe hier, vor allem ist am Sonntag nicht viel los. Hatte doch jeder andere, wichtigere Dinge zu erledigen, als sich um seine Bildung zu kümmern. Kopfschüttelnd schlich Annabeth durch die Regale und suchte nach einem Buch, welches ihr helfen würde ihren Aufsatz zu ende schreiben zu können. "Ah...da haben wir dich ja.", murmelte die junge Ravenclaw und zog das dicke Buch aus dem Regal. Eine leichte Staubschicht lag auf den Seiten, es schien wohl so, als wäre es seit einer weile nicht mehr benutz worden.
Mit dem dicken Schinken und ihrem bereits angefangenen Aufsatz setzte sie sich an einen Tisch. "Na, dann wollen wir mal." Ja, Anny redete manchmal mit sich selber, war es doch einfacher mit sich zu reden, als mit anderen Menschen. Diskutieren konnte man sowieso auch alleine, meistens kam man da eher auf einen grünen Zweig als wenn man sich mit anderen darüber unterhielt. Das beste Beispiel hierfür war ihre Schwester, Mavis. Verstanden sich die beiden Calette Schwestern gut, so hatten sie doch eher andere Ansichten was die Welt betrifft. Wollte Anny doch mehr über die Welt wissen und nicht leichtsinnig durch die Gegend tapsen wie ihre Schwester. Zwar könnte sich Annabeth auch mit ihren Freunden über die Fragen unterhalten, würde sie doch auch eher auf taube Ohren stoßen oder einen abfälligen Blick kassieren. Doch, sie mochte ihre Freunde, aber in letzter Zeit suchte sie doch lieber die Einsamkeit, suchte ihre innere Ruhe und versuchte auf die Fragen, die sie sich stellte, eine Antwort zu finden.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



27.08.14 0:09 © BLOODY BARON

sister act
ANNABETH CALETTE && MAVIS CALETTE
SUNDAY THE ELEVENTH OF APRIL; A QUARTER TO TWO PM


So, nachdem die letzte Woche wieder kaum Zeit für Leidenschaft und Familie blieb, begab sich Mavis Calette um kurz vor zwei auf den Weg zur Bibliothek. Vom Gemeinschaftsraum zur Bibliothekt erstreckte sich eine vergleichsweise kleine Distanz, da hatte sie Glück. Die Slytherins zum Beispiel, mussten den ganzen Weg von den Kerkern bis in das vierte Stockerk hinauftrappeln .. und später dann wieder hinunter.
Doch natürlich promenierte die Gryffindor nicht umsonst in die Räumlichkeiten, die mit Büchern und Stille nur so zugekleistert waren. Nein, sie hoffte schwer, ihre allerliebste Schwester 'Anny' zu finden. Jene hatte nämlich seit ein paar Tagen kaum ein Wort mit ihr gewechselt. Nun gut, man musste dabei natürlich auch den Häuserunterschied erwähnen. Würden sie beide die Farbe Rot als Accesoire zu ihren 'schicken' Schuluniformen tragen, könnte sich ein zufälliges Treffen doch viel eher ereignen, als es in der Realität der Fall war. Da musste man, oder besser gesagt Mavis, eben auf alt-bewährte Mittel zurückgreifen .. und der typisch menschlichen Intuition folgen.

Nicht fern vom Eingang erkannte sie dann auch ihre Schwester, die sich genüsslich und schwer vertieft über zwei Wälzer hermachte. Wahnsinn. Manchmal konnte die Löwin es nicht so ganz nachvollziehen, dass andere tatsächlich Unmengen, wirklich UNMENGEN an Zeit an das Lesen von Schulbüchern opferten.
Schnurstracks, vielleicht auch um etwas den vorzeigbaren Willen zu nähren,  fegte die ältere der Calettetochter zu ihrem Ziel. " Anny, gut, dass ich dich endlich erwische!" begrüsste sie das blaue 'Kind' und lächelte zuversichtlich.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

27.08.14 18:19 © Annabeth Calette



sister act


Mavis & Annabeth Calette
Sonntag, der 11. April um 13:45 Uhr & Bibliothek




Fragen über Fragen schwirrten in ihrem Kopf, allerdings fand sie keine passende Antwort darauf, welche sie auf Pergament bringen könnte. Hatte sie doch bereit zwei Pergamentrollen voll geschrieben, sollte sie aber drei schreiben und das für Wahrsagen. Wieso hatte sie noch mal Wahrsagen gewählt? Ach ja, weil es eigentlich ganz interessant sein konnte, wenn man nicht gerade einen Aufsatz über seine Gedanken und oder Träume schreiben sollte. Manchmal, so dachte sich Annabeth, hatten die Professoren ordentlich einen am Besen.
Sich eine kurze Pause gönnend schmökerte sie in der Lektüre, welche sie sich vorher aus dem Regal gezogen hatte. Allerdings hielt ihre Pause nicht sehr lange und ein ihr nur allzu bekanntes Stimmchen drang ihr ins Ohr. Mavis hatte sie heimgesucht! Leicht genervt davon, dass man auch wirklich nie seine ruhe hatte, schaute sie zu der älteren Calette auf. "Was gibt es, Mavis, ich habe zutun!" Dabei deutete sie mit einer Handbewegung auf ihren Aufsatz. Eigentlich mochte sie ihre Schwester, nur konnte sie in letzter zeit überhaupt nichts mit ihr anfangen, ging sie ihr doch allein schon durch ihre bloße Anwesenheit auf die Nerven.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



27.08.14 23:30 © BLOODY BARON

sister act
ANNABETH CALETTE && MAVIS CALETTE
SUNDAY THE ELEVENTH OF APRIL; A QUARTER TO TWO PM


Mit hochgezogener Augenbraue vernahm die Gryffindor die äusserst, ja wahrlich, nette Begrüssung ihrer Schwester. Wow. Der musste ja eine Laus von der Grösse eines Hochauses über die Leber gelaufen sein. Anders konnte sich die Löwin die abweisende Haltung nicht erklären.
Sowieso konnte sie sich in letzter Zeit kaum etwas erklären, das mit ihrer kleinen Schwester Annabeth zu tun hatte. Im Grunde verstanden sie sich super. Ttsächlich waren sie imstande, ernste aber auch oberflächliche und witzige Gespräche zu führen. Sie konnten miteinander Lachen, aber auch Weinen. Nur eben nicht die ganze Zeit. Manchmal tat ein wenig Abstand richtig gut. Denn die besserwisserischen Sprüche der kleineren Calette konnten der grösseren Calette durchaus einiges an Nerven kosten.
Nitzdestotroz war Mavis aufgefallen, dass in letzter Zeit etwas nicht stimmte. Und das, obwohl sie kaum Zeit für ihre Schwester gehabt hatte. Doch nun war sie da, nun stand sie vor ihr und erkundigte sich mit ehrlichem Interesse.

"Wollte einmal fragen, was dir so zusetzt.." startete sie ihre ANtwort, nahm sich einen Stuhl und setzte sich mir-nichts-dir-nichts einfach hin. Die Lust auf ein ewiges Hin-und-Her, hatte sich schon vor dem Eintritt in die Bibliothek verabschiedet. Nein, Mavis wollte Klartext, denn die Sorgen und Bedenken waren echt, nicht nur Schein, wie es in diesem Schloss so vieles war. So fragte sich die Ältere, ob es etwa mit einem Jungen zu tun hatte, oder ob ihrer kleinen Anny etwas anderes auf dem Herzen lag.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

20.09.14 16:58 © Annabeth Calette



sisteract


MAVIS & Annabeth Calette
Sonntag, der 11. April um 13:45 Uhr in der Bibliothek




Nun, da die Hoffnung immer kleiner zu werden scheint und Mavis nicht die Andeutung machte, gleich wieder zu verschwinden. Klappte die Ravenclaw ihre Lektüre zu und schob diese von sich. Ja, die junge Calette konnte sich wirklich besseres vorstellen, als sich jetzt mit der älteren Schwester darüber zu unterhalten, was denn nun ihr Problem ist. Seufzend flog auch der letzte funken Hoffnung davon, wie ein Staubkörnchen im Wind, als sich die ältere der beiden einen Stuhl schnappte und sich erdreistete sich an den Tisch zu setzten. Wohl bemerkt ohne Erlaubnis! Aber daran hat sich Annabeth schon längst gewohnt, hatte ihre Schwester nie wirklich um Erlaubnis bei ihr gebettelt sondern kam einfach.
Mavis stellte eine äußerst interessante Frage, Anny konnte diese nicht wirklich beantworten, zuckte stattdessen einfach mit den Schultern. Ihr setzte nicht wirklich was zu, außer vielleicht die leichte Schwärmerei für den Hufflepuffjungen, welchem sie seit kurzem Nachhilfe in Kräuterkunde gibt, aber ob dies ausschlaggebend für eine miese Laune ist? Nun, wohl eher nicht. "Mavis...bei mir ist alles gut, wenn man mich nicht gerade beim Lernen stört." Unterbrechung bei irgendwas, kann die junge Calette genauso wenig leiden, wie das zuspät kommen. Sie hatte ihre Gründe und man akzeptierte diese, mehr oder weniger. Mavis gehörte zu denen, die es einfach überhörten und oder übersahen. "Wie geht es eigentlich dir?" Angriff ist die beste Verteidigung so heißt es, Ablenkung und Themenwechsel bei Schwestern hilft da meistens besser. Vielleicht konnte sie Mavis ja so von ihrem eigentlichen Thema abbringen.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



21.09.14 15:57 © BLOODY BARON

sister act
ANNABETH CALETTE && MAVIS CALETTE
SUNDAY THE ELEVENTH OF APRIL; A QUARTER TO TWO PM



Erstaunt blickte die Gryffindor zu ihrer Schwester, die nun seufzend ihre Lektüre schloss und sich, ohne auch nur den Schein verstecken zu wollen, gänzlich desinteressiert und abweisend an sie wandte.
Etwas vor den Kopf gestossen zog Mavis ihre Augenbrauen zu fast einer einzigen geraden Linie zusammen.
Wenn Annabeth tatsächlich annahm, sie, Mavis, wäre nicht im Stande zu begreifen, dass die Ravenclaw sich gerade an ziemlich vielen Märchengeschichten bediente, ja, dann konnte die Ältere der Calettetöchter nicht so ganz genau beantworten, wieso Anny nochmal dem Haus der Adler angehörte. Den Fleissigen und den Klugen. "Die Marionetten der Madame Cuillard" las die Löwin laut vom Deckblatt der zugeschlagenen Lektüre ab. "Das nennst du lernen?" ungläubig schüttelte sie den Kopf. Was oder wer zum Teufel bereitete ihrer lieben kleinen Schwester denn solch eine Schlechtgesinnung?

Mavis wusste nicht so recht, ob sich gerade nur einfach gehen, oder sich ihrer Schwester annehmen sollte. Die Blondette fuhr sich zaghaft über die Lippen und räusperte sich leise. Noch hatte sie nicht vergessen, dass sie in der Bibliothek sassen und in so einer Bibliothek lauter Regeln herrschten, an die man sich auch noch halten musste! Die Gryffindor musterte ihr Gegenüber und schmunzelte leicht auf, als die Gegenfrage erklang. Nagut, so dumm war sie dann dem Merlin sei Dank auch nicht. "Fein, wenn ich endlich einmal wüsste, was bei dir los ist." konterte sie deshalb direkt und blickte das zarte Geschöpf eindringlich an.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

26.10.14 17:43 © Annabeth Calette



sisteract


MAVIS & Annabeth Calette
SONNTAG, DER 11. APRIL UM 13:45 UHR IN DER BIBLIOTHEK




Die Taktik, welche keine gewesen ist, scheiterte, denn Mavis blieb standhaft und bewegte sich keinen Millimeter. Das einzige was sich bei ihr bewegt hatte, waren die Augenbrauen, welche aus ihren Gesicht springen wollten. Die Vorstellung Mavis ohne Augenbrauen, lies die junge Calette kurz schmunzeln. Allerdings runzelte Annabeth kurz darauf die Stirn, ist es nicht ihre Sache was sie las und was nicht? "Ich habe mir eine Pause gegönnt.", erwiderte sie und schnippste einen Fussel vom Tisch. Nun ist es auch noch soweit gekommen, dass Anni ihrer Schwester auch noch erklären musste, wieso sie ein Buch las und nicht lernte, so wie sie es vor wenigen Minuten noch gesagt hat. Mavis besitzt eigentlich einen guten Intellekt um drauf zu kommen, dass Annabeth sich eine kurze Pause von dem vielen Lernen gönnte und deshalb in einer anderen Lektüre versank.

Wie es scheint, lies sie sich nicht vom eigentlichen Thema abbringen und wieso machte sie sich eigentlich so große Sorgen um ihre kleine Schwester? Seufzend fuhr sich Annabeth durch die langen Haare, ehe sie sein müdes lächeln aufsetzte. "Mavis, wie oft noch? Bei mir ist nichts, mir geht es gut." Sie war sich nicht wirklich sicher ob es stimmte, denn sie hatte etwas Stress, nicht mit anderen Schülern, um Merlins Willen, nein. Viel mehr machte sie sich zu viele Gedanken. Gedanken um den Hufflepuff, welchem sie Nachhilfe gab und machte sich Sorgen um ihre Noten, da sie in letzter Zeit oft ihren Gedanken nachging und so die Schule etwas vernachlässigte. Sollte sie es ihrer Schwester erklären? War ihr Interesse überhaupt echt, oder spielte sie die besorgte Schwester nur? Mavis war eigentlich keine Person, die nur aus reiner Langeweile sich andere annahm. Man konnte also sagen, dass ihre Sorge um die kleiner Calette echt war. "Ich mache mir viele Gedanken in letzter Zeit." Sie sprach ihre Gedanken einfach aus, was sollte sie noch groß machen? Mavis würde sowieso so lange warten und sie ausfragen, bis sie mit der Sprache rausrückte. "Du hast sicher mitbekommen, dass ich einem älteren Schüler Nachhilfe gebe. Ich weiß auch nicht, vielleicht hab ich mich in den Jungen verschaut." Frustriert blickte sie die Ältere an, ihre Schwärmerei ist Sinnlos und das weiß Annabeth auch, aber Gefühle kann man leider nicht abstellen. Es war Hoffnungslos, zumal der Schüler die Schule bald verlassen würde und sie sich dann nicht mehr sehen würden. Wie schon gesagt, eine Sinnlose Schwärmerei.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



26.10.14 19:09 © BLOODY BARON

sister act
ANNABETH CALETTE && MAVIS CALETTE
SUNDAY THE ELEVENTH OF APRIL; TWO PM


Wo zuvor das pure Erstaunen lag, präsentierte sich nun das pure Wundern auf den Zügen der Gryffindor. Was gerade mit Anny geschah, konnte sie nicht wirklich einordnen. Im ersten Moment schien jene von Abneigung und Lustlosigkeit geprägt zu sein, der nächste Atemzug brachte jedoch nicht nur wahnsinnig interessante, sondern auch bekümmernswerte Neuigkeiten ans Licht.
Doch bevor die Löwin überhaupt agierte, starrte sie einige Sekunden abwesend in's Leere. Die Leere barg nicht etwas besonders gute Witze oder hinreissende Anekdoten in sich, sie barg auch keine Verse oder ausserordentlich schöne Reime, das Einzige, was in der Leere herumschwebte waren die Asoziiationsketten, in denen Mavis versank. Erst die rückläufige Gedankenwindung bot der träumerischen Blondetten einen geschickten Fluchtweg in die Realität zurück. Die Erinnerungsspiele um Devon Dennehy sollten dringlichst ein Ende finden.

Mavis blieb bis zu genau diesem Augenblick stumm, in dem ihre kleine Schwester mit der Wahrheit herausrückte und ausnahmsweise erkannte sie sogar den selischen Konflikt der jüngeren Calettetochter. Bereits in so frühem Alter die Wimpern Klimpern zu lassen war keineswegs die Manier eines anständigen Mädchens. Zu hoch waren die Erwartungen der Eltern und zu stark der Druck der Gesellschaft, als das man ohne weiteren Bedacht der Tugend einen Burschen anblicken und dabei Zuneigung ausdrücken durfte. Es gehörte sich einfach nicht, es war unanständig und sobald man sich dieser nichtgeschriebenen Verhaltensregel widersetzte wurde man, zumindest wenn man dem weiblichen Geschlecht angehörte, als Grisette oder Schlimmeres bezeichnet.
"Du gibst einem älteren Schüler Nachhilfeunterricht?" fragte die Löwin, all ihre bekümmernden Gedanken beiseiteschiebend und lächelte zuversichtlich. Das niedergeschmetterte Gesicht ihrer kleinen Schwester führte dazu, dass Mavis nun mit ihrem Stuhl näher rückte, und Anny einmal feste an sich drückte. "Erzähl mir davon.!" forderte sie jene dabei leise auf. "Aber vielleicht wäre ein kleiner Spaziergang gar nicht so schlecht? .. die Augen der Bücherkönigin lasten schon wieder auf uns." flüsterte die ältere Calette aufschmunzelnd und linste dabei verschwörerisch zur Bibliothekarin, die mit der Brille auf der Nasenspitze und streng zusammengepressten Lippen wahrscheinlich schon kreischend auf die Geschwister losgegangen wäre, befänden sie sich hier nicht an einem geistreichen Ort der Stille.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

01.11.14 21:38 © Annabeth Calette



sisteract


MAVIS & ANNABETH CALETTE
SONNTAG, DER 11. APRIL UM 13:45 UHR IN DER BIBLIOTHEK




Es dauerte bis Mavis auf das eben erzählte ihrer jüngeren Schwester reagierte. Annabeth wurde mit jeder Sekunde, die Mavis schwieg unsicherer. Vielleicht hätte sie es ihr nicht erzählen sollen. Sie machte sich wenig Gedanken darüber, was Mavis, dann wohl sagen wird. Ob sie sie auslachte Annabeth glaubte nicht daran, dass ihre Schwester sie auslachen würde.

Annabeth starrte leicht geknickt in der Bibliothek umher, dabei stellte sie fest, dass die Calette Schwestern die einzigen sind, die in der Bibliothek sitzen. Außer die Bibliothekarin, welche ihnen immer mal wieder misstrauische Blicke zuwarf. Die Worte der älteren Calette riss sie aus ihren Gedanken. Sie nickte knapp und grinste kurz. "Ja, in Kräuterkunde. Er hat da ein paar Probleme.", erklärte sie leise schmunzelnd und schaute zu der Älteren.
Leichte lehnte sich Annabeth an die Gryffindor und seufzte betrübt. Es war zum Fledermäuse melken.

Der Ravenclaw ihr Blick glitt zu der Bibliothekarin, als die Löwin sie erwähnte. Ja, sie hasse es, wenn man sich nicht den Büchern zu wandte und stattdessen redete. Langsam nickte sie und löste sich aus der Umklammerung von ihrer Schwester und packte die Bücher, welche sie später noch braucht in ihre ausgefranste Umhängetasche. "Wäre besser, wenn wir uns einen anderen Ort suchen. Immerhin brauche ich die Bibliothek noch." Auffordernd blickte sie ihre Schwester an, als sich Annabeth erhoben hatte. Vielleicht fanden sie ja einen ebenso stillen Ort wie die Bibliothek, mit möglichst wenig Menschen, die dem Gespräch lauschen.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



06.11.14 22:07 © BLOODY BARON

OH HAPPY DAY

ANNABETH CALETTE & MAVIS CALETTE
SUNDAY, 11TH OF APRIL | TWO PM


Unsicherheit. Sie schimmerte deutlich als klitzekleine, fast unsichtbare Funken im Merk der kleinen Schwester auf und liessen diese damit um einiges liebenswürdiger erscheinen. Manchmal konnte die Calette #2 nämlich ziemlich schroff daherkommen, ob es sich dabei um eine Absicht oder einen ungeschickten Zufall handelte, sei einmal dahingestellt.
Mavis bemühte sich jedoch, ein zuversichtliches Gesicht zu mimen. Es bahnte sich bald der Zweifel an, ob ihre Schwester ihr tatsächlich solche Dinge anvertraute, schliesslich war es länger her, seit sie so unverklemmt und offen sprechen konnten. Die grosse Schere, die sich zwischen Calette#1 und Calette #2 gebildet hatte, war erschwerend variabel. Annabeth stellte damit einer dieser Menschen dar, die Mavis nicht problemlos durchschauen konnte.

Das Grinsen ihrer Schwester erfreute die Gryffindor. Für sie, und da konnte die Blondette nun wirklich nur für sich alleine sprechen, war eine solche Mimik, die aufgrund eines Gedankengangs um einen besonderen Menschen herum entstand, etwas vom Wunderbarsten dieser Erde. Vielleicht war es die Hoffnung und die Lebenslust, die das Mädchen so faszinierten .. gewiss war das nicht.
So lauschte sie umso lieber den begeisterten Worten der Kleinen und nickte neugierig zur Untermauerung ihres Interesses.

Nachdem die beiden also es als für das Beste befanden, sich klammheimlich und mit möglichst kleingehaltenem Geräuschpegel wieder aus dieser Stillzone zu begeben, nahm Mavis die Andere flink am Arm und hakte sich mit entzückendem Kichern bei ihr ein. "Nur alleine durch den erfrischenden Duft, lohnte es sich, hier herauszuspazieren." plapperte die Blondette in die kurz entstandene Stille hinein und suchte den Blickkontakt zu ihrer Schwester. "Und?" waren die einzigen drei Buchstaben, die die Sechstklässlerin noch für angebracht hielt.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

30.12.14 19:05 © Annabeth Calette



sisteract


Mavis Calette & Annabeth Calette
SONNTAG, DER 11. APRIL UM 13:45 UHR IN DER BIBLIOTHEK




Mavis konnte es nicht lassen, Körperkontakt zu suchen. Annabeth warf ihr kurz einen skeptischen Blick zu, als die ältere ihre Handlung auch noch mit kichern untermauerte. "Ich mag die Luft in der Bibliothek!", warf die jüngere in den Raum und schmunzelte über ihre Schwester. Für die Größere war es sicher nichts neues, dass ihre jüngere das Reich der Bücher verteidigte. "Mich wundert es überhaupt, dass du in die Bibliothek gekommen bist, wenn du die Luft so schlecht findest." Die Calette erwiderte den Blick ihrer Schwester und legte den Kopf leicht schief. "Und, was?", fragte sie daraufhin und hob leicht eine Augenbraue an. Was wollte sie jetzt wissen? Wieso sie sich so verhielt wie sich sich verhält oder wollte sie wissen, was sie die ganze Zeit machte, außer in der Bibliothek die Bücher zu durchwühlen. "Was möchtest du den wissen, Schwesterherz?" Fragend blickte sie ihre Schwester von der Seite an und blickte wenig später wieder geradeaus. Es ist lange her, dass sich die beiden Schwestern trafen um sich einfach zu unterhalten. Anny konnte sich an das letzte Treffen nicht mal mehr erinnern, oder sie hatte es so gut verdrängt. Es musste lange her sein, zu lange für Mavis Geschmack, sonst hätte sich die ältere nicht die Mühen gemacht sie aufzusuchen und eine Unterhaltung zu beginnen. Annabeth nahm es ihr noch immer übel, dass sie sie einfach gestört hatte.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



01.01.15 21:29 © BLOODY BARON

OH HAPPY DAY

ANNABETH CALETTE & MAVIS CALETTE
SUNDAY, 11TH OF APRIL | TWO PM


So schwer Anny manchmal für sie einzuschätzen war, so einfach fiel es ihr, darüber hinwegzusehen, dass manche ihrer Bemühungen zuviel des Guten waren. Denn wenn auch kein böser Gedanke dahinter steckte, konnte Mavis unabsichtlich ganz schön aufdringlich werden. Nunja, man sollte meinen es gehöre sich so für Geschwister - bei einander einzuhaken ist schliesslich keine Grenzüberschreitung. Anny konnte, wahrscheinlich aus Gewohnheit, bestens mit der Überschwinglichkeit ihrer Schwester umgehen .. auch wenn ein zwei Blicke Mavis sofort verrieten, dass irgendetwas unangebracht war.

Gerade jetzt interessierte sich die Gryffindor jedoch herzlich wenig für Unpässlichkeiten. Höhö, nein .. in ihr brodelte die Neugier. Ja, fast quälend ungeduldig zog sich ein dumpfes Gefühl von bestrafender Ungewissheit durch ihr Gemüt. Also wirklich, so etwas von unangenehm!
Die Luft der Bibliothek - Anny mochte sie. Mavis eigentlich auch .. aber vor ihrer Schwester behauptete sie natürlich immer das Gegenteil - möglicherweise um die Jüngere etwas zu necken .. und vielleicht auch, weil sie sich einfach bereits an dieses vorgefertigte Bild gewöhnt hatte. Eine amüsante Angelegenheit, sich wissentlich in die eigene Rolle zu begeben - und die Betrachtungsweise von Aussenstehenden einmal zum Leben zu erwecken.
"Weiss ich doch", seufzte Mavis nun theatralisch und schüttelte mit tragischer Miene den Kopf, "Weiss ich.. verstehe ich nur nicht". Als Anny darauf hin ihre Verwunderung über den Besuch in der Bibliothek äusserte, musste die Löwin kurz aufgrinsen, vertuschte diesen Funken von Fröhlichkeit jedoch direkt wieder hinter einem empörten Mienenspiel. "Also ich darf doch bitten" flötete Mavis, mit einer in die Höhe schiessenden Stimme. "Du weisst doch, was ich alles für dich wagen würde!" nach diesen Worten zwinkerte die Ältere der Calettöchter der Jüngeren jedoch gewitzt zu. Keineswegs war diese Empörung echt - na gut, ein Fünkchen Wahrheit steckt in jedem Verhalten .. doch wirklich Empört war Mavis natürlich nicht.

Unbewusst zog die Blondette die Kleine zu den Treppen. "Was ich wissen möchte?" wiederholte Mavis die Frage der Ravenclaw. "Na Liebes .. ", ein tadelnder Unterton schwang in ihrer Stimme mit, " ich möchte alles wissen! .. Wie heisst er? Was macht er so? Ist er ein guter Bursche? oder eher ein Casanova? .. und .. wie sehr magst du ihn eigentlich?". Mit glühenden Augen und begeistertem Gesicht setzte die Löwin den ersten Fuss auf die Steintreppe und spürte sogleich das gewohnte Ruckeln, wenn das eigenwillige Gefüge seine Richtung änderte. "Na los, komm!" rief sie unvorsichtig Laut ihrer eingehakten Schwester entgegen und riss sie gerade noch rechtzeitig über die Schwelle. Wo die eine Schwierigkeit endete, begann zum Leidwesen der Caletteschwestern sogleich eine Neue: Durch die energische Bewegung um ihr Familienmitglied zu sich zu ziehen, entglitt der Gryffindor nun das Gefühl der Balance. Mit rudernden Armen und panischem Blick quietschte sie erschrocken auf.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

10.01.15 17:48 © Annabeth Calette



merlin, mavis


MAVIS CALETTE & ANNABETH CALETTE
SONNTAG, DER 11. APRIL UM 13:45 UHR




Die Ravenclaw merkte die Ungeduld wie ihre Schwester plagte, sie wollte nun endlich wissen, was ihre Schwester bedrückte. Anny konnte nicht sagen, wieso sie es merkte. Sagen wir Geschwisterlicheverbundenheit. Die jügere Calette ist sich sicher, dass auch die Ältere spüren konnte, wenn es ihr nicht gut geht. Manchmal was sie doch froh jemanden zu haben, an den sie sich wenden konnte. Eine Schwester zu haben bedeutet aber auch, jemanden zu haben, der einen ausfragt, auch wenn man mal das Bedürfnis hat sich in Gedanken zu zerfleddern. "Manchmal muss ich mich echt Fragen, ob wir überhaupt Geschwister sind." Grinsend schaute sie zu der Älteren und knuffte ihr leicht in die Seite. Man konnte deutlich merken, wie sich Anny entpannte, wie sie langsam aufwärmte und die schweigende Ravenclaw aufblühte. "Oh ja, du würdest durch die Höhle des Löwen gehen, nur um deine kleine, geliebte Schwester zu retten. Wie Mutig von Ihnen, edle Maid." Es war eine kleine Anspielung auf ihr Haus, Gryffindor das Haus der mutigen Löwen.

Wieso hatte sie eigentlich gefragt? Annabeth konnte nur den Kopf darüber schütteln, wie die Ältere aufblühte. Ja, Mavis Calette war jemand, der gerne über den neuesten Klatsch bescheid wissen will. Natürlich würde sie nie jemanden sagen, dass ihre kleine Schwester einen Schwarm hatte, aber so ganz trauen konnte sie ihr doch nicht. Auch wenn sie ihre Schwester ist. "Sein Name lautet Niall, ich denke du kennst ihn." Das war das einzige, was die Ravenclaw über den Hufflepuff sagte. Und eine Antwort für die letzte Frage hatte sie keine, stattdessen zuckte sie nur mit den Achseln. "Ich weiß es nicht...vielleicht bilde ich sie mir nur ein und ich hege nur freundschaftliche Gefühle für ih..." Ein ruck ging durch die junge Ravenclaw, als die Löwin sie über die Schwelle zog und anschließend wollte Mavis, nach ihrer Rettungsaktion nun selber den Abflug machen. Augenblicklich griff Anny nach ihrer Schwester und zog sie näher an sich. Tadeln blickte sie der tollpatschigen Schwester entgegen. "Merlin, Mavis, was machst du?" Ein kurzes Kopfschütteln und ein sanftes lächeln später, hakte sich die Jüngere bei der Älteren ein und zog sie einfach weiter.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



16.01.15 21:55 © BLOODY BARON

Ohhhh ..  HAPPY DAY

ANNABETH CALETTE & MAVIS CALETTE
SUNDAY, 11TH OF APRIL | TWO PM


Sie fiel und fiel, hinein ins undeutbare Schwarz. Ihre Arme ruderten noch immer wild; konträr schienen ihre Seelenspiegel. Statisch, unbewegt, mit Panik versetzt und angehalten. Mavis Haare streichelten die Luft, das Leere in schlängelndem Tanz, wirbelten um ihr Gesicht, versuchten sich im Nichts festzuhalten. Der Boden näherte sich, Mavis zarter Körper schlug auf dem kalten, harten Stein auf und blieb reglos liegen.

Gerade noch so spürte sie den rettenden Griff, die feingliedrigen Finger ihrer Schwester, welche sich erbarmungslos in ihr Fleisch bohrten. Schmerz durchfuhr die Gryffindor, aber ebenso Dankbarkeit, denn obgleich ihr die schnelle Erretung ein unterschwelliges Drangsal zugefügt hatte, so konnte sich die Freude über das Amlebensein kaum überschwinglicher äussern.

Ein anerkennender Ausdruck beflügelte die Züge des Mädchens, als sie auf sicherem Grund festen Fuss fassen konnte. Innerlich schallten eintausend Glockenklänge, welche das Leben euphorisch bis mindestens zur Wolke sieben hinaufjubelten. Und dem Naturell des Mädchens nach, hätte dies bestimmt noch stundenlang genau so weitergehen können, doch entzweite die Rückblende an unklare Worte nun jegliches Denken gnadenlos.
"Ja was denn nun, Merlin oder Mavis?" knüpfte sie antwortend an den leicht tadelnden Blick ihres Schwesterherzchens an.
Im Gleichschritt geangten die beiden Calettetöchter über die Treppenstufen zur nächsten Plattform. Das Murren des Gesteins hinterliess ein Gefühl der Hast. Denn wer nicht schnell genug war um sich vom rotierenden Gefühe auf die fixierten Anlaufstelle zu 'werfen', hatte mit kompletten Orientierungsverlust zu rechnen. Abgesehen natürlich, man besass praktischer Weise einen besonders ausgeprägten Orientierungsinn. Dann sah die Sache doch schon etwas anders aus.

"Niall? Meinst du wohl den Hufflepuff?" rief Mavis überrascht auf, die zuvor nur den Kopf geschüttelt hatte und bis zum Beinahe-Fall danach gegrübelt hatte, von welchen Niall ihr Schwesterherzchen überhaupt sprach. Doch als es ihr wie Schuppen von den Augen fiel, beugte sie sich zu der Ravenclaw hinüber und flüsterte verschwörerisch: "Ein gänzlich netter Bursche!", sie zwinkerte. "Das letzte Mal, als ich ihn sah, war er nackt." ein Kichern entglitt ihrer Kehle währendem Denkwürdigkeiten des Flubberquidditchdebakels in ihrem Innern auflebten.

"Wir sind uns also irgendwie vertraut - wenn du möchtest, kann ich ihm unauffällig auf den Zahn fühlen?" bot sie der Jüngeren mit Begeisterung an, ja kam nicht umher, sich bereits einen Plan zurechzulegen, obgar ihr noch die Zustimmung der Schwester fehlte.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

01.02.15 13:06 © Annabeth Calette



embarrasing


MAVIS CALETTE & ANNABETH CALETTE
SONNTAG, DER 11. APRIL UM 13:45 UHR




Dafür, dass ihre Schwester kurz davor war in den Abgrund zu stürzen, machte sie schon wieder Scherze. Annabeth schmunzelte leicht und folgte leichtfüßig der älteren Calette. Die Ravenclaw hasste diese Treppen, wenn man nicht schnell genug war, wechselten sie einfach die Richtung. Es wäre nicht das erste mal, dass Anny wo anders landet. Schuld daran waren die Bücher. Die jünste Calettetochter las auch beim laufen und so konnte es auch mal passieren, dass man nicht aufpasste. Annabeth war dies oft genug passiert, weshalb sie es tunlichst vermied auf den Treppen zu lesen.

Das zarte Stimmchen von Mavis lenkte die Aufmerksamkeit von Annabeth wieder zu ihrer Schwester. Sie hatte ganz schön lange gebraucht bis sie es erraten hatte. Man möge es ihr verzeihen, wäre ihre Schwester nicht gewesen würde sie jetzt als Fleck den Boden von Hogwarts verzieren. Anny verzog das Gesicht, ehe sie dann überrascht die Augen aufriss und Mavis skeptisch musterte. "Nackt?" Wollte sie wissen was ihre Schwester gemacht hatte? Nein, definitiv nicht.

Ein leichter rotstich legte sich um das Näschen der jüngeren Schwester, als Mavis ihre Hilfe anbot. "Nein...Mavis, du bist unmöglich." Anny war das schrecklich peinlich, außerdem würde Niall bald die Schule verlassen und so hätte es sowieso keinen Sinn. Sie schüttelte engerisch den Kopf. "Lass es lieber...ist vermutlich nichts ernstes, von meiner Seite aus." Die junge Ravenclaw strich sich eine braune Haarsträhne aus dem Gesicht und blickte stur gerade aus. "Wo gehen wir eigentlich hin?" Sie versuchte rasch das Thema zu wechseln, es war ihr unangenehm.
Nach oben Nach unten


BLOODY BARON


   NARRATOR TEAM
TEAMCHARA WENN MAL WIEDER PROBLEME ODER FRAGEN AUFTAUCHEN, SCHEUT EUCH NICHT, DEM BARON EINE EULE ZUKOMMEN ZU LASSEN. ES WIRD NIEMANDEM DER KOPF AUCH NUR FAST ABGERISSEN!



16.02.15 7:47 © BLOODY BARON

brave hearts

ANNABETH CALETTE & MAVIS CALETTE
SUNDAY, 11TH OF APRIL | TWO PM


Über die Empörung ihrer Schwester, konnte Mavis sich gut amüsieren. Das konnte sie immer, denn Annabeth war eine Meisterin der Empörung. Besonders, wenn Mavis wieder einmal ausversehen den Fenstergriff abbrach, oder beinahe in den schwarzen Treppentod fiel. Und obwohl dies schon seit Jahren Gang und Gebe war, konnte die Ältere der beiden es einfach nicht lassen, die Jüngere ein wenig zu necken. Ihrer Betrachtung zufolge, war dies auch keine Schandtat - immerhin musste ja irgendjemand existieren, der darauf achtete, dass Annabeth nicht auf ein stolzes, hohes Ross hinaufkletterte.

"Wahrlich, nackt" bestätigte die Gryffindor nun kichernd. Ihre Erscheinung hatte etwas elfenartiges, als sie bei verspielter Entzückung das Näschen rümpfte und ihren Blick für eine Sekunde zu Boden warf. Ihr war bewusst, dass man diese Worte falsch verstehen konnte - aber genau das war wohl der Grund für deren Aussprache gewesen. Hinter welchen Worten stecken nämlich mehr Möglichkeiten, als hinter jenen, die mehrdeutig sind? " Ja, er sah gut aus" fügte sie also theatralisch an und spürte dabei bereits im Bauch eine hüpfende Aufregung. Das rührte nicht etwas aus den Gedanken an Niall Montross, sondern eher am stürmischen Aufkommen trietzender Lachanfallwellen.
Mit dem nächsten Lidschlag nahm sich die Calette vor, diesem Drang zu Lachen ganz einfach mit Ignoranz entgegen zu wirken. Nunja, da ihre Konzentration derweil aber auf diesen inneren Kampf gerichtet war, konnte sie zeitweise ihre Gesichtszüge nicht ganz steuern. Also musste ihr Abbild gerade dem eines stuhlgängigen Trolls gleichen, als sie versuchte, nächste Worte über ihre Lippen gleiten zu lassen.

Doch jede Bemühung war umsonst. Mit einem - wie sie annahm - ohrenbetäubenden Prusten kullerte ein Schwall puren Lachens aus ihrer Kehle und bereite damit ihren Bauch, der wiederrum für das angenehme Entspannen der Gesichtsmuskulatur sorgte. "Das war ...  alles nur ein kleines ... huii ...  Flubberdebakel - so habe ich Leander Lovegood ... besser kennen gelernt. " erklärte Mavis prustend, bruchstückhaft.
Ob ihre Schwester überhaupt irgendetwas verstand, das wussten wohl nur die Sterne .. und ihre Schwester, natürlich. Mavis fand sich selbst plötzlich in dieser tragischen Situation wieder, damals in der Umkleidekabine der Hufflepuffs. Wer konnte auch wissen, dass Hufflepuffs so offenherzig im Adams- und Evakostüm herumpanierten? Sie selbst hatte da ja einige Hemmungen.

So. Nach etwa zei Minuten kompletten Orientierungsverlustes, kam Mavis allmählich wieder zu sich. 'Weg' war sie zwar nie gewesen, aber solche Lachanfälle konnten ihr schon gut einmal zusetzen. Auch das war schliesslich eine körperliche Anstrengung, die man nicht unterschätzen durfte!
"Ach nein Anny," begann die Ältere friedlich. "Ich ziehe dich ja nur ein bisschen auf.. - das war alles halb so wild" ein Nicken half als Bekräftigung ihrer gut gemeinten Worte. "Du mit deinem Pessismismus - ich werde einfach mit ihm plaudern. Ob du das möchtest oder nicht!" klagte die Calettetochter nun spielerisch. Die liebe Kleine brauchte ihrer Meinung nach, nämlich ab und an die richtige Motivation wenn es um solche Angelegenheiten ging.


"Hmh, da bin ich ungewiss" entgegnete sie ihrer kleinen Schwester und überlegte nun offenkundig, was das Ziel ihres kleinen Spaziergangs war. "Konkrete Vorschläge? .. oder panieren wir einfach noch ein wenig in der Gegend herum?" fragend wackelte Mavis mit den Augenbrauen.
Nach oben Nach unten


Annabeth Calette


PRETTY CLEVER EAGLE
PRETTY CLEVER EAGLE
This Sweetheart is my second Doll.
"Ich bin weder gut noch böse. Ich würde mich eher zu den Neutralen einordnen, aber wenn es hart auf hart kommt, würde ich mich auf die Seite der Guten schlagen, was bringt dir Macht, wenn du keinen hast der dich Liebt und dich nicht wegen deiner Macht ausnutzen will."

That's me || Like or Dislike

11.04.15 23:59 © Annabeth Calette



sister act


Mavis & Annabeth Calette
Sonntag, der 11. April um 13:45 Uhr & Bibliothek




Das Mavis kein Problem damit hatte, andere und ihr völlig fremde Personen nackt und zwar splitter faser nackt zu sehen, wunderte die jünste Calette kein bisschen. Mavis war...anders und soviel offener für andere Personen als Annabeth. Anny schätzte ihre Schwester, allerdings fand sie ihre Art ab und an ziemlich anstregend und suchte deshalb die isolation. Ist ja nicht so, als würde man die Calette vermissen, wenn sie mal wieder in hunderten von Büchern versinkt und sich tagelang nicht meldete. In dem Fall würde Mavis, die Dreiste, sie suchen gehen und an den Ohren hinaus zerren. Ein Aspekt den Annabeth nicht gefällt, man aber der älteren von ihnen durchaus zutrauen könnte.

Anny konnte nur den Kopf schütteln und blickte skeptisch zu ihrer kichernden Schwester. Was sie daran amüsant finden kann ist ihr schleierhaft und suspekt. "Wie kommst du überhaupt dazu, ihn nackt zu sehen?" Misstrauen stand der Braunhaarigen ins Gesicht geschrieben. Was hatte ihre Schwester da verloren? Hegte sie eine abartige Neigung und stellte jungen Männern nach? Annabeth rümpfte ihre Stupsnase und hob eine Augenbraue. Abartig sich das vorzustellen, wie ihre Schwester durch den Türschlitz den Burschen beim entkleiden beobachtete, oder gar einfach hineinschneit um sie betrachten zu können. Eine Vorstellung die sie nicht weiter ausbauen will, allein sich das vorstellen zu müssen ließ die jünste Calettetochter die feinen Nackenhaare aufstellen. Sie wusste ja, dass Mavis nicht schüchtern ist und ganz und garnicht davor zurück schreckte, nackte Menschen zu sehen oder anzufassen.

Fassungslos wandte sie den Kopf von ihrer, nun lachenden, Schwester. Was sie so lustig fand wusste sie nicht, oder es lag im Verborgenen. Vielleicht hatte sie einen Witz gemacht und Annabeth hatte diesen nicht gehört, oder einfach nicht verstanden, weil er ihrem Niveau nicht entsprach. Als sie noch einen weiteren Namen erwähnte, erschien ein großes Fragezeichen auf dem Gesicht der Ravenclaw. Wer bei Merlins Bart ist nun Leander Lovegood? Als Mavis auch noch den Namen ihrer Kröte erwähnte milderte das leicht die Vorstellung von einer Mavis die spannert. Flubber ist eine eigenartige Kröte, manchmal genauso dreist und tollpatschig wie seine Besitzerin.

Nur langsam erholte sich die einzige Schwester von Annabeth sich von ihrem Lachanfall. Und Anny verzweifelte fast. Wieso war sie nur mit gegangen? Sie hätte jetzt ein gutes Buch lesen können und würde sich nicht weiter Gedanken um die Gryffindor machen. Das hübsche Gesicht verzogen schaute sie wieder zu Mavis. Ein Spaß? Annabeth hielt wenig von Scherzen und wenn diese noch auf ihre Kosten gingen, fand sie die Dunkelhaarige noch weniger amüsanter. "Mach doch was du willst, Mavis. Man kann dich sowieso nicht aufhalten, wenn du dir was in den Kopf gesetzt hast." Missmutig starrte sie den Gang entlang. Annabeth wusste sowieso, dass sie sich die Luft hätte sparen können, Mavis würde es auch ohne ihre Erlaubnis machen und ihr würde es ungemein Spaß machen, sich darum zu kümmern. Manchmal verstand sie ihre Schwester nicht.

Schulter zuckend blickte sie weiter den Gang entlang. Im Prinizip ist es ihr egal wohin sie gehen würden. "Ich verlasse mich auf dein feines Näschen, Schwesterherz." Schmunzelnd schielte sie zu der älteren Calettetochter und wackelte ebenfalls mit den Augenbrauen. "Solang wir den Hufflepuffs fern bleiben und deren Umkleide, können wir überall hin." Ein kleiner Seitenhieb in richtung ihrer Schwester, auch wenn er sie nicht wirklich verletzten oder aus der Fassung bringen würde. Trotzdem war Mavis dort gewesen und nicht sie.
Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte



Heute um 12:55 © Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Sister Act

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-

Seasonals Trophy Room

Stolz präsentieren wir die hiesigen Gewinner unserer Winter-Seasonals!   SEASONALS ARCHIVE